Private High School Schüleraustausch in den USA

Im First Programm

Schüleraustausch mit Auswahl deiner Schule

High School First USA

Die von uns ausgewählten Private High Schools in den USA gehören zu einer Gruppe akademisch anspruchsvoller High Schools, die sich durch besondere Angebote im Unterrichts- und Sportbereich auszeichnen. Die Ausstattung aller Schulen ist hervorragend. In der Regel betreut ein Lehrer nur zwischen 14 und 18 Schüler. Dies ist ein weiterer Grund vieler Eltern, sich für eine private High School zu entscheiden. Die Schüler werden sehr gut in das Schulleben integriert und individuell betreut. Wir bieten Privatschulen mit sowie ohne konfessionellem Träger an. Diese sind in den USA sehr verbreitet. Die Schulen sind sehr offen gegenüber Schülern aller Konfessionen.

In diesem Programm wählst du die Schule, die dir am besten gefällt. Ist bei unserem Angebot noch nicht die passende Private High School dabei, nennst du uns einfach deine Fächerwünsche und Interessen. Wir beraten dich ganz individuell und unterstützen dich bei der Wahl der geeigneten Schule.

Ob du deinen Aufenthalt an der Private High School deiner Wahl verbringen kannst, entscheiden die Schulen selbst. Manche fordern ein bestimmtes Sprachniveau, andere haben z. B. keine Plätze mehr für internationale Schüler frei. Natürlich bekommst du von uns dann eine gleichwertige Alternative.

Den School Spirit erleben

Cheerleader unterstützen ihre High School

Natürlich erlebst du auch an den Privaten High Schools den berühmten „American School Spirit“. So triffst du dich nach dem Unterricht mit anderen Schülern und Freunden zu einer der zahlreichen „extra curricular activities“. Diese beinhalten nicht nur sportliche Aktivitäten wie Soccer, Baskesball, American Football und Golf, sondern auch künstlerische Bereiche wie Cheerleading, Photography, Chor, Drama Club oder Yearbook. Während der gesamen Woche finden Sportveranstaltungen statt und, egal ob Sieg oder Niederlage, das Schulteam wird von der gesamten Schule unterstützt. Natürlich gibt es neben Sportveranstaltungen auch noch Konzerte, Theateraufführungen und nicht zu vergessen: die Prom, der feierliche Abschlussball am Ende des Schuljahres.

Wenn du dich viel in diesen Bereichen einbringst, lernst du die Sprache fast nebenbei. Ein bisschen Eigeninitiative ist natürlich auch von Vorteil, schließlich möchtest du deine Mitschüler von deinen Fähigkeiten überzeugen, sei es in der Band, bei der Theateraufführung oder auf dem Footballfeld.

Wie werden deine Leistungen anerkannt?

Eine einheitliche Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Am besten redest du einmal mit deiner Schulleitung oder dem Stufenkoordinator. Auf diese Weise erfährst du von bestimmten Fächern, die du am Besten belegen solltest, um nach deinem Auslandsaufenthalt wieder in deiner alten Stufe einzusteigen. Wenn du vorhast nur ein halbes Jahr in die USA zu gehen, kannst du in der Regel ohne Probleme zurück in deine Stufe. Ob das auch nach einem Jahr geht, hängt viel mit deiner schulischen Leistung vor und während deiner Zeit im Ausland zusammen. Aber selbst wenn du in Deutschland ein Jahr verlierst – mit dem Jahr in Amerika gewinnst du Erkenntnisse und Erfahrungen, die dir niemand mehr nehmen kann.

Experience Trips:

The Experience Trip

Bei einem High School Aufenthalt in den USA gibt es die Möglichkeit während dieser Zeit an Exkursionen und Ausflügen zu den spannendsten Zielen Amerikas teilzunehmen. Gemeinsam mit anderen Austauschschülern aus verschiedenen Ländern lernst du zum Beispiel Florida, die Ostküste oder Kalifornien kennen. Erfahre hier mehr zu den Experience Trips.

Fächerangebot

Private High School Schüleraustausch in den USA

Das Fächerangebot der Schulen ist sehr vielfältig. Die Schüler können neben den Pflichtfächern noch Wahlfächer aussuchen, die sie persönlich ansprechend finden. Bei der Beratung werden sie vom Guidance Counselor unterstützt. Neben dem akademischen Bereich legen die Schulen viel Wert auf die sportliche und charakterliche Förderung ihrer Schüler.

Sprachen:
Englisch, Spanisch, Latein, Französisch
Mathematik und Naturwissenschaften:
Mathematik, Physik, Biologie, Chemie, Statistik
Geistes- und Sozialwissenschaften:
Geschichte, Politik, Geographie, Journalismus, Soziologie, Recht, Betriebswirtschaftslehre, Phsychologie
Gesundheit:
Sportwissenschaften, Gesundheitswissenschaften
Technik und Informatik:
Informatik, Datenverarbeitung, Textverarbeitung, Digitales Designen
Bildende Künste:
Malen, Kunstgeschichte, Fotografie, Design, Musik, Kreatives Schreiben, Theater, Musical, Chor
High School Sports:
Basketball, Baseball, Softball, Tennis, Fußball, Volleyball, American Football, Leichtathletik, Golf

Unterkunft und Betreuung

Ein Zuhause fast wie zu Hause: Die Unterbringung erfolgt bei sorgfältig ausgewählten Gastfamilien. Die typische Gastfamilie gibt es nicht. Die Mehrzahl der Familien lebt nicht in den Metropolen, sondern in mittelgroßen Städten und ländlichen Gebieten: Regionen, wo traditionelle Gastfreundschaft noch zu Hause ist. Es wird keine Familie wie aus den Fernsehserien sein, aber eine Familie in der du wie eine Tochter oder ein Sohn aufgenommen wirst.

Interessierte Gastfamilien werden von unserer Partnerorganisation besucht. Dabei wird der Ablauf des Programms erläutert und man verschafft sich ein Bild, ob die Familie geeignet ist. Darüber hinaus werden Referenzen eingeholt und erst danach entscheidet sich, ob ein Schüler in dieser Familie untergebracht wird.

Infos auf einen Blick

Aufenthaltsdauer:
Schuljahr oder Schulhalbjahr ab August/September
Spätester Bewerbungstermin:
31. März 2019
Land/Städte:
USA / Städte wie Westminster, Boston, Santa Fe

Im Programmpreis enthalten:

  • Flug von Frankfurt zum Zielflughafen in den USA und zurück
  • Begleitete Gruppenflüge beim Hinflug* 
  • Innerdeutsche Anschlussflüge
  • Unterkunft und Verpflegung in der Gastfamilie
  • Unterricht an der High School
  • Betreuung vor Ort
  • Schulgebühren
  • Vorbereitungsseminar in Deutschland
  • Ausführliches Informationsmaterial
  • SEVIS-Gebühr

* In Einzelfällen kann es aufgrund von spezifischen Flugverbindungen zu individuellen Ausreisen kommen

Nicht im Programmpreis enthalten:

  • Taschengeld
  • Gebühren für Visum
  • Ausflüge
  • Materialkosten im Unterricht
  • Mittagessen in der Schule
  • Versicherung: Schulhalbjahr € 540,- / Schuljahr € 990,-
  • Welcome Back Party

Übersicht der Private High Schools

High School:
Lage:
Oberstufenschüler:
Informationen:
Andrews Osborne Academy
Willoughby, Ohio
ca. 175
Arizona Lutheran Academy
Phoenix, Arizona
ca. 180
Belleview Christian School
Westminster, Colorado
ca. 62
Brethren Christian School
Huntington Beach, Kalifornien
ca. 250
Burr and Burton Academy
Manchester, Vermont
ca. 640
Central Texas Christian School
Temple, Texas
ca. 90
Chaminade College Preparatory School
St. Louis, Missouri
ca. 750
Desert Academy
Santa Fe, New Mexico
ca. 110
Fox Valley Lutheran High School
Appleton, Wisconsin
ca. 610
Immaculate Heart Central High School
Watertown, New York
ca. 215
Laurens Academy
Laurens, South Carolina
ca. 95
Manitowoc Lutheran High School
Manitowoc, Wisconsin
ca. 260
Morgan Park Academy
Chicago, Illinois
ca. 160
Newman School
Boston, Massachusetts
ca. 200
Northern Michigan Christian School
Mc Bain, Michigan
ca. 85
Northland Lutheran High School
Kronenwetter, Wisconsin
ca. 80
Riverstone International School
Boise, Idaho
ca. 110
Santiam Christian High School
Corvallis, Oregon
ca. 320
St. Pius X Catholic High School
Albuquerque, New Mexico
ca. 810
Sunrise Christian Academy
Wichita, Kansas
ca. 180
Thornton Academy
Saco, Maine
ca. 1.600
Winnebago Lutheran Academy
Fond du Lac, Wisconsin
ca. 300
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren Social Media Beiträgen.