High School Schüleraustausch in Dänemark für 15- bis 18-Jährige

Schüleraustausch Dänemark

Alle, die mit einem Schüleraustausch Dänemark erleben wollen, können sich auf ein großes Abenteuer freuen. Bis weit ins 11. Jahrhundert hinein wurden praktisch alle skandinavischen Völker, einschließlich der Dänen, als Wikinger bezeichnet. Diese waren nicht nur für ihre Raubzüge berühmt und berüchtigt. Man sagt ihnen auch nach, dass sie Amerika schon lange vor Christoph Kolumbus entdeckt haben.

Durch die vielen Inseln und zerklüfteten Küsten hat Dänemark eine beachtliche Küstenlänge von über 7.300 km bei einer Fläche, die etwas größer ist als die der Niederlande oder der Schweiz. Bedenkt man jedoch, dass auch Grönland und die Färöer Inseln zu Dänemark zählen, ergeben sich stattliche 2,2 Mio. km2 Landesfläche. Im riesigen Grönland, das in weiten Teilen vom ewigen Eis bedeckt ist, leben jedoch nur 55.000 der insgesamt rund 5,5 Mio. Dänen. Somit kann man mit einem Schüleraustausch Dänemark in all seinen Facetten kennen lernen.

Um dich überraschen zu lassen, welche der Regionen Dänemarks für den Schüleraustausch dein Zuhause sein wird, entscheiden wir mit dem High School Programm Classic in welcher Schule du deinen High School Aufenthalt verbringen wirst.

High School Skandinavien: Auf nach Nordeuropa

Wer mit einem Schüleraustausch Dänemark entdecken möchte, der ist bei iSt genau richtig. Dänemark gehört zu Skandinavien, einem Teil Nordeuropas. Die Definitionen jedoch, welche Länder dazu gehören, schwanken teilweise erheblich. Dabei stellt sich die Frage, was eigentlich Skandinavien ist? Und welche Länder gehören außer Dänemark noch dazu?

Alle Infos über diesen Teil Europas findest du auf unserer schwedischen Seite im Bereich "Was ist Skandinavien?"

Mit einem Schüleraustausch Dänemark erkunden

Schüleraustausch in Dänemark

Das kleine Dänemark ist immer wieder für eine kulturelle oder sportliche Überraschung gut – sei es der Erfolg des dänischen Kinos Mitte der 1990er Jahre, der Gewinn der Fußball-Europameisterschaft 1992 oder der Sieg bei der Handball-Europameisterschaft 2008.

Der vielleicht bekannteste Däne ist und bleibt aber Hans Christian Andersen, der mit Märchen wie "Die Prinzessin auf der Erbse" oder "Das hässliche Entlein" Literaturgeschichte geschrieben hat. An ihn erinnert auch die "kleine Meerjungfrau", eine weltberühmte Bronzestatue im Hafen der Hauptstadt Kopenhagen. Westlich von Kopenhagen liegt Roskilde, das im Mittelalter eine Königsresidenz war. Der dortige Dom ist bis heute die größte Kirche Skandinaviens. Ansonsten ist ein Schüleraustausch in Dänemark natürlich maßgeblich von Strand und Meer geprägt. Denn kein Punkt in Dänemark liegt mehr als 55 km von der Küste entfernt. Weite Sandstrände und faszinierende Dünenlandschaften laden praktisch überall zur Erholung und Freizeitgestaltung ein.

Das Classic Programm in Dänemark

In Dänemark bieten wir unser Classic Programm an. Dies bedeutet, dass du dich mit der landesweiten Platzierung über­ra­schen las­sen kannst, in wel­cher Re­gi­on und in wel­chem Ort du die Le­bens­wei­se der Dänen wäh­rend dei­nes High School Auf­ent­halts ken­nen­ler­nen wirst.

Hier findest Du allgemeine Informationen zu den High School Programmen Classic, Select, Select Plus und First.

Schulsystem einer High School in Dänemark

Schulsystem in Dänemark

Der Unterricht an einer High School in Dänemark läuft anders ab als an deutschen Schulen. Bis zur 9. Klasse besucht man eine Gemeinschaftsschule. Erst mit der Oberstufe folgt an einer anderen Schule die gymnasiale Phase, nach deren Abschluss wie in Deutschland das Abitur steht. Hier werden auch die ausländischen Gastschüler eingestuft.

Das Beherrschen der Landessprache ist keine Bedingung für die Teilnahme am Programm einer High School in Dänemark. Vorkenntnisse sind aber natürlich von Vorteil und erleichtern die Eingliederung in den Unterricht sowie die Kommunikation mit neuen Klassenkameraden, Familienmitgliedern und Freunden – auch wenn die meisten Dänen über Grundkenntnisse der deutschen Sprache verfügen. Beim Besuch einer High School in Dänemark muss man mit 31 Unterrichtsstunden pro Woche rechnen. Je nach Schule schwankt die Dauer einer Schulstunde zwischen 45 und 60 Minuten. An vielen Schulen gibt es Kantinen, die meisten Schüler bringen jedoch ihr Lunchpaket von zu Hause mit.

Notensystem

Das Notensystem an einer High School in Dänemark ist für Gastschüler eher ungewohnt. Es besteht aus einer Skala zwischen -3 (ungenügend) und +12 (sehr gut) und ist bereits in frühen Schuljahren feiner abgestuft als das deutsche. Im übertragenen Sinn entspricht es aber der Punktevergabe von 0 bis 15 in der deutschen Oberstufe. Nach jedem Semester an einer High School in Dänemark erhalten die Austauschschüler statt eines Zeugnisses einen Nachweis, dass sie am Unterricht teilgenommen haben. Falls man sich nach der Rückkehr nach Deutschland die Kurse anrechnen lassen will, sollte man dies mit seinem Schulleiter gleich zu Beginn des Aufenthaltes besprechen.

Fächerangebot einer High School in Dänemark

Das Fächerangebot an einer High School in Dänemark beinhaltet in der Oberstufe so genannte A-, B- und C-Kurse, wobei das A-Niveau in etwa mit den deutschen Leistungskursen vergleichbar ist. Hierzu zählen etwa Dänisch, Mathematik und Geschichte. Es wird außerdem eine Trennung nach vorwiegend mathematisch-naturwissenschaftlicher oder sprachlicher Ausrichtung vorgenommen. Da Erstere auch das Erlernen von Fremdsprachen beinhaltet, gilt sie für die spätere Studien- und Berufswahl als die vielversprechendere und wird dementsprechend häufiger gewählt.

Fächerangebot (Auswahl)

Eine Auswahl des Fächerangebots findest Du hier:

Sprachen:
Dänisch, Englisch, Französisch, Deutsch
Mathematik und Naturwissenschaften:
Mathematik, Biologie, Chemie, Physik
Geistes- und Sozialwissenschaften:
Geschichte, Politik, Geographie, Politik, Soziologie
Gesundheit:
Sportwissenschaften, Gesundheitswissenschaften
Technik und Informatik:
Informatik
Bildende Künste:
Malen, Musik, Kunstgeschichte

Unterkunft und Betreuung

Wer für seinen Schüleraustausch Dänemark als Gastland wählt, kann sich auf ein sehr gastfreundliches Land freuen. Die Dänen gelten als sehr weltoffen und tolerant, was natürlich auch für die Gastfamilien bei einem Schüleraustausch in Dänemark gilt. Hier fühlt sich jeder Austauschschüler auf Anhieb wohl, aufs Herzlichste willkommen und nicht in seiner Freiheit eingeschränkt. Es ist praktisch auch die ausgewählte Gastfamilie, die den Aufenthaltsort des Gastschülers bestimmt, denn eine bestimmte Schule oder Region lässt sich bei einem Schüleraustausch in Dänemark nicht auswählen. Da 90 % aller Dänen Deutsch als Fremdsprache in der Schule lernen oder gelernt haben, fällt die Kommunikation auch ohne Dänisch-Kenntnisse relativ leicht. Bei allen dennoch auftretenden Fragen steht den Austauschschülern vor Ort ein persönlicher Betreuer stets mit Rat und Tat zur Seite.

Die dänische Sprache

Alle Teilnehmer an einem Schüleraustausch in Dänemark können sich auf eine sehr interessante Sprache freuen. Dänisch gehört zum nordgermanischen Zweig der indogermanischen Sprachen. Bis zum Ende der Wikingerzeit unterschieden sich die skandinavischen Mundarten nur unwesentlich voneinander. Erst danach folgte die Abspaltung von Dialekten in eigenständige Sprachen. Den deutschen Umlauten ä und ö entsprechen im Dänischen æ bzw. ø, z.B. im Wort Smørrebrød. Dazu kommt der Buchstabe å, der bis 1948 noch aa geschrieben wurde. Es gibt im Dänischen kein Wort für bitte und auch sonst scheint der dänische Wortschatz relativ übersichtlich: "Hallo" heißt "Hej" und "Tschüss" heißt "Hej, hej".

Schüleraustausch Dänemark: Tradition und Toleranz vereint

Schüleraustausch Dänemark: Tradition und Toleranz vereint

Als Staatsgebilde hat Dänemark eine viel längere Tradition als Deutschland, die bis in die Königreiche der Wikinger zurückreicht. So gilt auch Dänemarks Flagge als eine der ersten der Welt und als die einzige, die seit ihrer Einführung unverändert geblieben ist. Seit der Verfassung von 1953 ist das Land eine parlamentarisch-monarchische Demokratie. D. h. die dänischen Könige oder Königinnen erfüllen nur noch repräsentative Aufgaben, vergleichbar etwa mit dem deutschen Bundespräsidenten. Die Dänen gelten generell als sehr tolerant und weltoffen. Das äußert sich z.B. bei einem Schüleraustausch in Dänemark dahingehend, dass man die Lehrer auch als Jugendlicher meist duzen und seine Freizeit weitgehend selbst bestimmen darf. Da fast 90 % der Dänen Deutsch als Fremdsprache in der Schule hatten oder haben, fällt die Verständigung auch ohne dänische Vorkenntnisse bei unserem Programm Schüleraustausch Dänemark relativ leicht.

Sport und Freizeit

Sport in Dänemark

Wer Interesse an Fußball oder Handball hat, kommt in Dänemark garantiert auf seine Kosten. Nicht vergessen werden sollte aber auch, dass Dänemark Europas führende Badminton-Nation ist und auch diese Sportart an fast jeder High School in Dänemark angeboten wird. Ansonsten führt einen die Freizeit garantiert ans Meer zum Wattwandern, Kite-Surfen, Angeln, Kajak-Fahren oder einfach zum Entspannen. Auch ein Trip nach Kopenhagen mit seinen Sehenswürdigkeiten, einschließlich des berühmten Vergnügungsparks "Tivoli", darf bei keinem Schüleraustausch in Dänemark fehlen – es sei denn, man ist ohnehin schon in der Hauptstadt untergebracht.

Infos auf einen Blick

Aufenthaltsdauer:
3 Monate, Schulhalbjahr oder Schuljahr
Spätester Bewerbungstermin:
14 Wochen vor Abreise
Land/Region:
Dänemark / Landesweit, hauptächlich Großraum Kopenhagen

Im Programmpreis enthalten:

  • Flug von gewähltem Abflughafen zum Zielflughafen in Dänemark und zurück
  • Orientierungsseminar
  • Unterkunft und Verpflegung in der Gastfamilie
  • Unterricht an der High School 
  • Betreuung vor Ort
  • Ausführliches Informationsmaterial

Nicht im Programmpreis enthalten:

    • Taschengeld
    • Ausflüge
    • Materialkosten im Unterricht
    • Mittagessen in der Schule
    • Transportkosten zur Schule
    • Welcome Back Party

High School Dänemark Orientierungsseminar

Für alle, die an einem Schüleraustausch in Dänemark teilnehmen, findet zu Beginn in ein 4-tägiges Orientierungsseminar statt, an dem auch Jugendliche aus zahlreichen anderen Ländern teilnehmen. Man erfährt etwas über die kulturellen Unterschiede und erhält wichtige Tipps, die das Einleben erleichtern. Nach Beendigung des Orientierungsseminars reisen die Teilnehmer weiter an ihren Zielort, wo sie von ihren Gastfamilien in Empfang genommen werden und die einmalige Chance bekommen, mit einem Schüleraustausch Dänemark und dessen Gastfreundlichkeit kennen zu lernen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren Social Media Beiträgen.