High School Austauschjahr in den USA für 14- bis 18-Jährige

Ein Schüleraustausch in die USA zählt bei Jugendlichen zu den beliebtesten Zielen für einen Schulaufenthalt im Ausland. Die USA hat viele Namen – das Land der Superlative, der unbegrenzten Möglichkeiten oder der Vielfalt. 326 Millionen Einwohner unterschiedlichster Herkunft leben dort. Auf über neun Millionen Quadratkilometern finden sich berühmte Metropolen, aber auch unglaubliche Weiten dünn besiedelter Gegenden und zahllose, spektakuläre Naturwunder. All das und die herzliche, offene Art der Amerikaner machen die USA zu einem gefragten Land für einen Schüleraustausch. Der High School Aufenthalt hilft dir dabei, deine Sprachkenntnisse zu verbessern und durch das Leben in der Gastfamilie gewinnst Du soziale Kompetenz.

Neben den staatlichen High Schools gibt es auch Private High Schools in den USA. Diese Privatschulen haben oft einen konfessionellen Träger, sind jedoch offen gegenüber Schülern aller Konfessionen. Private High Schools sind akademisch anspruchsvoll und zeichnen sich durch eine ausgezeichnete, intensive Schülerbetreuung und besondere Fächerangebote aus.

Schüleraustausch USA: Bereit sein für den amerikanischen Traum

Mehr als 4.000 Kilometer liegen zwischen Los Angeles im Südwesten und New York im Nordosten der USA. Dazwischen finden sich weite Prärien, alpines Gebirge, große Ströme, riesige Seen, trockene Wüsten, urtümliche Wälder, endlose Felder und natürlich auch zahlreiche weitere Städte. Es leuchtet also ein, dass ein Schüleraustausch USA nicht in wenigen Sätzen zusammengefasst werden kann. Die jeweiligen Erlebnisse und Erfahrungen können genauso unterschiedlich sein, wie die verschiedenen Landstriche und Regionen der Vereinigten Staaten.

Eines aber bringt jeder Schüleraustausch USA mit sich: das Kennenlernen des American Way Of Life. Typisch dafür sind z.B. Fast Food, Shopping Malls, Hollywood-Kino, Rock'n'Roll, American Football oder auch das Autofahren, das jedem US-Amerikaner aufgrund der großen Entfernungen im eigenen Land praktisch in die Wiege gelegt ist. Der American Way Of Life ist aber auch geprägt vom hilfsbereiten Wesen und einer herzlichen Gastfreundschaft der allermeisten US-Bürger.

Unsere High School Schüleraustauschprogramme im Überblick

Wenn du an einem Schüleraustausch in den USA teilnehmen willst, kannst du aus den folgenden High School Programmen wählen:

High School Classic ohne Orts- und Schulwahl für 14- bis 18-Jährige

Du bist flexibel was den Ort deiner Schule und deiner Zeit in den USA angeht? Dann ermöglicht dir dieses Programm, für ein Schuljahr eine öffentliche High School in den USA zu besuchen. Dein Vorteil: der vergleichsweise günstige Preis.

High School Select mit Schuldistriktwahl für 14- bis 18-Jährige

Der Vorteil bei diesem Programm: Du wählst nicht nur einen Wunschbundesstaat und einen Schuldistrikt für deinen High School Aufenthalt in den USA sondern auch deine Aufenthaltsdauer: entweder ein Schulhalbjahr oder ein Schuljahr.

Private High School First für 14- bis 18-Jährige

Du möchtest deinen High School Aufenthalt in einer Boarding School machen, bei der du auf dem Campus der Schule auch wohnen kannst? Dann mache das Private High School Programm.

Experience Trips:

USA Experience Trips

Bei einem High School Aufenthalt in den USA gibt es die Möglichkeit während dieser Zeit an Exkursionen und Ausflügen zu den spannendsten Zielen Amerikas teilzunehmen. Gemeinsam mit anderen Austauschschülern aus verschiedenen Ländern lernst du zum Beispiel Florida, die Ostküste oder Kalifornien während deines Auslandsjahres kennen. Erfahre hier mehr zu den Experience Trips.

Das Classic Programm in den USA

USA High School Classic

In unserem High School Programm Classic (ohne Schulwahl) kannst du landesweit platziert werden: Deine High School kann beispielsweise im südlichen Texas, im Mittleren Westen der USA wie auch im nordwestlichen Oregon liegen – oder eben in den Sonnenstaaten Kalifornien oder Florida. Egal ob sich deine Schule und Gastfamilie in der Stadt oder auf dem Land befindet, dich empfängt die typisch amerikanische Lebensweise. In einer High School spricht sich außerdem schnell herum, wenn internationale Schüler ankommen. Es wird nicht lange dauern, bis du neue Freunde findest, die dir das Eingewöhnen in die neue Umgebung erleichtern.

Classic programm mit Regionenwahl

Zum Aufpreis von 500 Euro kannst Du bei Deiner Buchung eine der vier Regionen auswählen und somit steuern in welcher Region Du untergebracht wirst. Hier gibt es einmal den Osten der USA, der für seine große Städte bekannt ist. Hier kannst Du immer etwas erleben. Auch der Süden der USA überzeugt mit langen Stränden und dem sonnigen Leben entlang der Küste. Ein etwas ruhigeres Leben mit den typischen Weiten der USA findest Du im Mittleren Westen, während sich der Westen der USA durch ein milderes Klima und die Gelassenheit der Menschen auszeichnet.

Solltest Du Dich für diese Angebot interessieren, ist es wichtig, dass Du Folgendes beachtest. Wenn Du dich für eine Region entschieden hast, musst Du diese Entscheidung direkt bei Deiner Buchung angeben, nachträglich ist das leider nicht mehr möglich. Es gibt eine begrenzte Platzanzahl, weshalb wir für die Regionwahl leider keine Garantie geben können, allerdings bekommst Du bei Nichterfüllung den Aufpreis von 500 Euro zurückerstattet.

Schüleraustausch USA: Bereit sein für den amerikanischen Traum

Keinem Austauschschüler kann garantiert werden, dass er die Niagarafälle, den Grand Canyon oder das Weiße Haus während seines High School Aufenthalts tatsächlich zu Gesicht bekommt. Das ist immer abhängig von der Region, in die man "versetzt" wird. So mancher Gastschüler aber, der sich gedanklich bereits am Malibu Beach wähnte, hat schließlich das Snowboarden in den Rocky Mountains erlernt. Manch einer, der den Broadway entlang schlendern wollte, wusste auf einmal das ländliche Leben in Tennessee oder Ohio zu schätzen.

So oder so: Ein Schüleraustausch USA bietet Jugendlichen immer das spannende Entdecken neuer Lebensumstände, Tagesabläufe, Freizeitaktivitäten und Landschaften. Die Vereinigten Staaten bestimmen nicht nur zu weiten Teilen das politische und kulturelle Weltgeschehen, sie sind einfach Inbegriff der persönlichen Weiterentwicklung – egal welchen Weg man beschreitet.

Das High School Select Programm

Mit unserem Select Programm entscheidest Du ganz einfach, in welcher Region der Vereinigten Staaten du dein Auslandsjahr absolvieren möchtest. Hierzu stehen dir einige Regionen zur Auswahl bereit: An der Westküste zum Beispiel die sonnigen Orte Santa Barbara, San Luis Obispo sowie die Weltstadt Los Angeles. An der Ostküste wartet der 'Sunshine State' Florida mit der beliebten Metropole Miami auf dich. Unsere langjährige Partnerorganisation vermittelt dir eine Schule und Gastfamilie. Dabei werden deine Wünsche bezüglich der Region bestmöglich berücksichtigt. 

Die Regionen im High School Select Programm

Zwischen folgenden Regionen kannst Du bei unserem High School Select Programm auswählen:

Die Stadt der Engel und zweitgrößte Stadt der USA hat weit mehr zu bieten als 'nur' das berühmte Hollywood. Hier gibt es alles, was die Superlative zulässt: Von traumhaften Stränden in Malibu, Venice Beach und Santa Monica über die Villen der Reichen und Schönen in Beverly Hills und zuletzt eine Fahrt durch die Canyons: Los Angeles ist abwechslungsreich, attraktiv und spannend zugleich. Während du Vormittags die High School besuchst kannst du nachmittags mit deinen Freunden in einer der Malls shoppen, auf dem Sunset Boulevard spazieren oder die Museen der Filmindustrie besichtigen. Los Angeles bietet dir alles: von ausgezeichneten Schulen bis hin zum abwechslungsreichen Freizeitprogramm. Einen Schüleraustausch in dieser pulsierenden Metropole wirst du sicherlich nie vergessen!

Die Schulen in Los Angeles sind geprägt durch die lokale Filmindustrie und bieten dazu natürlich auch erstklassigen Unterricht in den amerikanischen Grundfächern an. Unsere Partnerschulen sind die Hollywood Senior High School, die Grover Cleveland High School, die Wiliam Howard Taft High School sowie die Eagle Rock High School.

Welcome to Miami! Die Stadt im südlichen Teil Floridas ist berühmt für ihr Klima, ihre Strände sowie ihre Umgebung. Eins steht fest: Langeweile gibt es hier nicht! In der Schule lernst du etwas über die Region, und nachmittags kannst du sie gleich entdecken. Egal ob per Bootstour durch die Everglades, zu Fuß durch den Stadtteil Little Havanna, durch eine Shoppingtour durch die Malls oder per Spaziergang am South Beach - ein Schüleraustausch in Miami ist ein Erlebnis auf Lebenszeit!

Unsere Partnerschulen in Miami zeichnen sich allesamt durch attraktive Sportprogramme sowie vielfältige extra curriculum-Fächer aus: Von kreativen Designkursen über Fremdsprachen bis hin zu Musikproduktionen wird einiges geboten. Unsere Partnerschulen sind unter anderem die Coral Gables Senior High School, Miami Beach Senior High, Dr. Michael M. Krop High und Southwest Miami Senior High School.

Santa Barbara, direkt an der Central Coast und ca. 2h nördlich von Los Angeles gelegen, wird auch die Amerikanische Riviera genannt. Die Stadt, in der auch einige Stars ansässig sind, ist im alten spanischen Missionsstil erbaut und erinnert somit an die Kolinialzeit. Die Strände gelten als beste Strände Kaliforniens, und laden zu allerlei Sportarten ein: Hier kannst du dich nach der Schule mit deinen Freunden zum Beach Volleyball treffen, Surfen lernen oder einfach entspannen.

In Santa Barbara arbeiten wir mit folgenden Partnerschulen zusammen: Santa Barbara High School, San Marcos High School sowie die Dos Pueblos High School. Alle Schulen zeichnen sich durch ihre ausgezeichnete Betreuung sowie künstlerischen Fächer aus: Es werden Chor, Theater, Tanz und Schauspielkurse angeboten.

San Luis Coastal erscheint als die eher ruhige Alternative zu den Städten Los Angeles und Santa Barbara, ist dadurch allerdings keinesfalls langweiliger. Die Stadt liegt nördlich von Santa Barbara in der wunderschönen Berglandschaft Kaliforniens, und bietet neben ausgezeichneten Schulen eine entspannte Atmosphäre sowie eine Vielzahl attraktiver Freizeitmöglichkeiten.

San Luis Coastal bietet die High Schools San Luis Obispo High und Morro Bay High zum Schüleraustausch an. Die Schulen überzeugen durch ihre erstklassigen Lehrmethoden, die Vielzahl an außerschulischen Aktivitäten sowie ihre attraktiven Standorte.

Phoenix zählt zu den am schnellsten wachsenden Städten der Nation und mit seinem schönen Wetter können die meisten Aktivitäten das ganze Jahr über genossen werden. Die Hauptstadt von Arizona bietet eine breite Palette von Wanderwegen, Wüstenkonserven, Golfmöglichkeiten sowie kulturellen Aktivitäten.

Im Scottsdale Paradise Valley Unified School District stehen nicht nur allgemeine Schulfächer an der Tagesordnung, sondern auch reichlich Aktivitäten der darstellenden und bildenden Kunst sowie Sportvereine aller Art. Unsere kooperierenden Partnerschulen sind: Horizon High School und Shadow Mountain High School.

Boulder ist mit seiner Mischung aus Kultur und Outdoor Erholungsmöglichkeiten die perfekte Umgebung für einen Austauschschüler. Diese großartige Stadt liegt an den Ausläufen der Rocky Mountains, 30 Meilen von Denver enfernt. Boulder ist stets bekannt für Gesundheit, Wohlbefinden, Lebensqualität, Bildung und Kunst. Komm und genieße den gigantischen Mittleren Westen.

Im Boulder Valley School District arbeiten wir mit folgenden High Schools zusammen: Boulder High School, Broomfield High School, Fairview High School, New Vista High School und vielen mehr. Bekannt sind diese für ihr großes Sport und Kunstangebot, sowie außerschulische Clubs und Fremdsprachen.

Die Stadt Hopkinton liegt etwa 30 Meilen westlich von Boston und ist am besten bekannt für den Ausgangspunkt des Boston Marathons. Die Studenten genießen die anspruchsvolle Atmosphäre der Hopkinton High School sowie die vielen Aktivitäten, die in der Gegend zur Verfügung stehen.

Die Schüler der Hopkinton Public Schools können sich in vielen Aktivitäten wie Kajakfahren, Wandern und Skifahren engagieren. Museen, Einkaufsmöglichkeiten sowie die Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Boston bieten einen weiteren Höhepunkt.

Rancho Cucamonga liegt an der legendären Route 66, nur eine knappe Autostunde von LA entfernt. Wohngegenden wechseln sich ab mit Parks und durch zahlreiche Shoppingmalls bietet Rancho Cucamonga viele Möglichkeiten für seine Schüler.

Der Chaffey Joint Union School Districts weiß, dass High School Erfahrung für Schülerinnen und Schüler ein wichtiger Bestandteil des zukünftigen Erfolges ist. Daher tun sie alles, um den Schülern zu helfen, ihre pädagogischen Ziele zu erreichen. Unsere Partnerschulen in diesem District sind Alta Loma High, Etiwanda High und Montclair High School.

Das Privat High School Programm

High School First USA

In diesem Programm gehst du auf eine Private High School, die du selbst auswählst. Die zur Auswahl stehenden Schulen gehören zu einer Gruppe akademisch anspruchsvoller High Schools, die sich durch besondere Angebote im Unterrichts- und Sportbereich sowie durch eine hervorragende Ausstattung auszeichnen. Außerdem werden die Schüler sehr gut in das Schulleben integriert und individuell betreut.

Ist bei unserem Angebot noch nicht die passende Private High School dabei, nennst du uns einfach deine Fächerwünsche und Interessen. Wir beraten dich ganz individuell und unterstützen dich bei der Wahl der geeigneten Schule. Ob du deinen Aufenthalt an der Private High School deiner Wahl verbringen kannst, entscheiden die Schulen selbst. Manche fordern ein bestimmtes Sprachniveau, andere haben z. B. keine Plätze mehr für internationale Schüler frei. Natürlich bekommst du von uns dann eine gleichwertige Alternative.

Übersicht der Private High Schools

Mehr Informationen zur Schule, den Kursen sowie den Terminen und Preisen findest du auf der jeweiligen Schulseite:

High School:
Lage:
Oberstufenschüler:
Informationen:
Andrews Osborne Academy
Willoughby, Ohio
ca. 175
Arizona Lutheran Academy
Phoenix, Arizona
ca. 180
Belleview Christian School
Westminster, Colorado
ca. 62
Brethren Christian School
Huntington Beach, Kalifornien
ca. 250
Burr and Burton Academy
Manchester, Vermont
ca. 640
Central Texas Christian School
Temple, Texas
ca. 90
Chaminade College Preparatory School
St. Louis, Missouri
ca. 750
Desert Academy
Santa Fe, New Mexico
ca. 110
Fox Valley Lutheran High School
Appleton, Wisconsin
ca. 610
Immaculate Heart Central High School
Watertown, New York
ca. 215
Laurens Academy
Laurens, South Carolina
ca. 95
Manitowoc Lutheran High School
Manitowoc, Wisconsin
ca. 260
Morgan Park Academy
Chicago, Illinois
ca. 160
Newman School
Boston, Massachusetts
ca. 200
Northern Michigan Christian School
Mc Bain, Michigan
ca. 85
Northland Lutheran High School
Kronenwetter, Wisconsin
ca. 80
Riverstone International School
Boise, Idaho
ca. 110
Santiam Christian High School
Corvallis, Oregon
ca. 320
St. Pius X Catholic High School
Albuquerque, New Mexico
ca. 810
Sunrise Christian Academy
Wichita, Kansas
ca. 180
Thornton Academy
Saco, Maine
ca. 1.600
Winnebago Lutheran Academy
Fond du Lac, Wisconsin
ca. 300

Schulsystem in den USA

Das Schuljahr in den USA teilt sich – je nach Bundesstaat – in zwei bis drei terms und beginnt entweder im August oder im September. Ein Schultag besteht aus sechs bis acht Unterrichtsstunden. Welche Fächer an deiner künftigen High School zur Auswahl stehen, hängt letztendlich von der Schule selbst und dem Bundesstaat bzw. dem Schulbezirk ab, in dem die High School gelegen ist. Der Grund: Die Bundesstaaten erlassen unterschiedliche Lehrpläne und Anforderungen für das Erlangen des abschließenden High School Diploma.

Da es zu den wesentlichen Aufgaben amerikanischer High Schools gehört, neben den fachlichen auch die sozialen Kompetenzen der Schüler zu stärken, ist das Angebot an sogenannten extra curricular activities, denen du nach dem Unterricht nachgehen kannst, sehr breit gefächert.
Vor allem Sportaktivitäten stehen hier zur Wahl, wie zum Beispiel Soccer, Basketball, American Football, Tennis oder Baseball. Andere haben Spaß an gemeinsamen Hobbys - sei es Photography, Cheerleading oder der Outdoor Club, Drama Club oder Yearbook. An den Wochenenden gibt es Sportveranstaltungen und wenn dein Team gewinnt, erfüllt dieser Sieg die gesamte High School mit Freude und Stolz. Theater und Konzerte finden ebenfalls an der High School statt und die Prom ist der feierliche Abschluss des Schuljahres: ein großer Schulball mit Band und festlicher Kleidung. Dass du auf diese Weise wie selbstverständlich in die Sprache des Gastlandes hineinwächst, versteht sich fast schon von selbst. Natürlich ist dabei Eigeninitiative gefragt, denn nur so kannst du anderen von deinen Qualitäten überzeugen, sei es als Darsteller in der Drama Group, als neues Mitglied in der Schulband oder beim Sport.

Immer eine Möglichkeit mehr – High School in Amerika

High School in Amerika unterscheidet sich in vielen Dingen von dem, was man von hier gewohnt ist. Aber gerade das macht einen High School Aufenthalt in den USA schon interessant. So entsteht in den Pausen zwischen zwei Unterrichtsstunden oft lebendiger Trubel, weil hier nicht die Lehrer, sondern die Schüler die Klassenräume wechseln. Doch viel bedeutender ist das enorme Fächerangebot. Weil in Amerika eben alles ein wenig größer ist, stehen an den High Schools oft bis zu hundert verschiedene Kurse zur Wahl. Zwei Pflichtfächer sind vorgegeben, danach liegt die Entscheidung bei dir: Economics, Sociology, US Government, World Problems, Fine Arts, American History, Business Education, Engineering, Radio & TV-Productions u.v.m.

Wie werden deine Leistungen anerkannt?

Eine Frage ist jetzt natürlich von besonderem Interesse: Wie wird dein High School Aufenthalt nach deiner Rückkehr anerkannt? Hier gibt es keine einheitliche Regelung. Es empfiehlt sich deshalb ein Gespräch mit deiner Schulleitung. Man wird dir zum Beispiel sagen können, welche Fächer du auf der High School unbedingt weiter belegen solltest. Wer nur ein halbes Jahr im Ausland bleibt, kann in der Regel wieder in die alte Klasse zurück. Falls dies bei einem einjährigen Aufenthalt nicht geht, verlierst du an deiner heimischen Schule vielleicht ein Jahr – formal zumindest. Der Gewinn, den du aus einem High School Aufenthalt ziehst, überwiegt immer.

Betreuung während deines Austauschjahrs in den USA

Vor Ort stehen dir ein Area Representative oder Area Coordinator unserer Partnerorganisation bei allen Fragen und Problemen rund um Fächerauswahl, außerschulische Aktivitäten oder den Schulalltag und das Leben in deiner Gastfamilie zur Seite. Darüber hinaus sind wir ebenfalls Ansprechpartner für dich und deine Eltern.

Fächerangebot (Auswahl)

Fachbereich
Classic
Select
First
Sprachen:
Englisch, Französisch, Spanisch
Englisch, Französisch, Spanisch, Latein
Englisch, Französisch, Spanisch, Latein
Mathematik und Naturwissenschaften:
Mathematik, Physik, Biologie, Chemie, Statistik, Geologie
Mathematik, Physik, Biologie, Chemie, Statistik
Mathematik, Physik, Biologie, Chemie, Statistik
Geistes- und Sozialwissenschaften:
Amerikanische und Europäische Geschichte, Politik, Geographie, Journalismus, Soziologie, Recht, Betriebswirtschaftslehre
Geschichte, Politik, Geographie, Journalismus, Soziologie, Recht, Betriebswirtschaftslehre
Geschichte, Politik, Geographie, Journalismus, Soziologie, Recht, Betriebswirtschaftslehre, Phsychologie
Gesundheit:
Sportwissenschaften, Gesundheitswissenschaften
Sportwissenschaften, Gesundheitswissenschaften
Sportwissenschaften, Gesundheitswissenschaften
Technik und Informatik:
Informatik, Datenverarbeitung, Textverarbeitung, Digitales Designen
Informatik, Datenverarbeitung, Textverarbeitung, Digitales Designen
Informatik, Datenverarbeitung, Textverarbeitung, Digitales Designen
Bildende Künste:
Malen, Kunstgeschichte, Fotografie, Design, Musik, Modedesign
Malen, Kunstgeschichte, Fotografie, Design, Musik, Kreatives Schreiben, Theater, Musical
Malen, Kunstgeschichte, Fotografie, Design, Musik, Kreatives Schreiben, Theater, Musical, Chor
High School Sports:
Basketball, Baseball, Lacrosse, Tennis, Fußball, Volleyball, Leichtathletik, Football, Golf
Basketball, Baseball, Softball, Tennis, Fußball, Volleyball, Leichtathletik, Rugby, Hockey, Schwimmen
Basketball, Baseball, Softball, Tennis, Fußball, Volleyball, Leichtathletik, American Football, Golf

Tipps vom Guidance Counselor

Damit du stets den Überblick behältst, gibt es an deiner High School den Guidance Teacher oder Counselor. Er berät dich bei der Fächerauswahl und steht dir für spezielle Fragen zur Seite. Zuvor wirst du noch den Stufen 9 (Freshman), 10 (Sophomore), 11 (Junior) oder 12 (Senior) zugeordnet. Diese Einstufung muss nicht in jedem Fall deiner Jahrgangsstufe zu Hause entsprechen. Bei guten Leistungen kannst du in den USA auch höher eingestuft werden.

Deine Gastfamilie in den USA

Während deines Schüleraustauschs in den USA wirst du bei einer Gastfamilie wohnen. Amerikanische Familien sind herzlich, offen und sehr am kulturellen Austausch mit internationalen Schülern interessiert – sie integrieren dich wie ein Familienmitglied und bringen dir den „American way of life“ näher. Besonders zu lokalen Sportereignissen oder an Feiertagen verbringt die Familie gern Zeit miteinander.

Nach der Bewerbung dauert es einige Zeit bis eine passende Gastfamilie gefunden wird. Während der Zeit ist es ganz normal, dass sich zukünftige High School Schüler viele Fragen über ihre Gastfamilie stellen. Was dich erwarten kann, wie sich deine Gastfamilie auf dich und wie du dich auf sie vorbereiten kannst, erfährst du hier.

Infos auf einen Blick

Aufenthaltsdauer:
Schulhalbjahr oder Schuljahr mit Beginn im August/September
Spätester Bewerbungstermin:
31. März des jeweiligen Jahres
Land/Region:
USA / Landesweit

Im Programmpreis enthalten:

  • Flug von Frankfurt zum Zielflughafen in den USA und zurück
  • Begleitete Gruppenflüge beim Hinflug* 
  • Innerdeutsche Anschlussflüge
  • Unterkunft und Verpflegung in der Gastfamilie
  • Unterricht an der High School
  • Betreuung vor Ort
  • Schulgebühren**
  • Vorbereitungsseminar in Deutschland
  • Ausführliches Informationsmaterial
  • SEVIS-Gebühr

* In Einzelfällen kann es aufgrund von spezifischen Flugverbindungen zu individuellen Ausreisen kommen

** Schulgebühren fallen nur in den Programmen "Select" & "Private Highschool First" an. Dort sind sie im Programmpreis enthalten. Bei "Classic" gibt es keine Schulgebühren.

Nicht im Programmpreis enthalten:

  • Taschengeld
  • Gebühren für Visum
  • Ausflüge
  • Materialkosten im Unterricht
  • Mittagessen in der Schule
  • Versicherung: Schulhalbjahr € 540,- / Schuljahr € 990,-
  • Welcome Back Party

Termine & Preise bewerben

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren Social Media Beiträgen.