High School USA für 14- bis 18-Jährige

Ein Schüleraustausch in die USA zählt bei Jugendlichen zu den beliebtesten Zielen für einen Schulaufenthalt im Ausland. Denn, wie man die USA auch bezeichnen will – als Land der Superlative, der unbegrenzten Möglichkeiten oder als Land der Gegensätze – in jedem Fall ist die USA vielseitig und weit mehr als nur Hollywood und Fastfood. 318 Millionen Einwohner unterschiedlichster Herkunft leben dort. Auf über neun Millionen Quadratkilometern finden sich berühmte Metropolen, aber auch unglaubliche Weiten dünn besiedelter Gegenden und zahllose, spektakuläre Naturwunder. All das und die herzliche, offene Art der Amerikaner machen die USA zu einem gefragten Land für einen Schüleraustausch.

Schüleraustausch USA - Unsere High School Programme im Überblick

Wenn du an einem Schüleraustausch in den USA teilnehmen willst, kannst du aus den folgenden High School Programmen wählen:

1. High School Classic ohne Orts- und Schulwahl für 14- bis 18-Jährige

Hier wirst du landesweit platziert und deine High School kann beispielsweise im Mittleren Westen der USA, im südlichen Texas oder in einem der Sonnenstaaaten wie Kalifornien liegen.

2. High School Select mit Regionenwahl für 14- bis 18-Jährige

Bei diesem Programm hast du die Möglichkeit die Region, in der du deinen High School Aufenthalt verbringen willst, selbst zu wählen. Hierbei kannst du zwischen Santa Barbara, Los Angeles, San Luis Obispo und Miami wählen.

3. High School Select Plus mit Orts- und Schulwahl für 14- bis 18-Jährige

Sowohl den Ort als auch die High School kannst du in diesem Programm selbst auswählen.

4. Private High School First für 14- bis 18-Jährige

In einer Private High School genießt du eine gute Ausbildung und hast fächer- und sporttechnisch gesehen eine riesige Auswahl. Die meisten unserer angebotenen Schulen stehen unter konfessionellen Trägerschaften, sind aber offen für alle Glaubensrichtungen und Religionen.

Schulsystem in den USA

Das Schuljahr in den USA teilt sich – je nach Bundesstaat – in zwei bis drei terms und beginnt entweder im August oder im September. Ein Schultag besteht aus sechs bis acht Unterrichtsstunden. Welche Fächer an deiner künftigen High School zur Auswahl stehen, hängt letztendlich von der Schule selbst und dem Bundesstaat bzw. dem Schulbezirk ab, in dem die High School gelegen ist. Der Grund: Die Bundesstaaten erlassen unterschiedliche Lehrpläne und Anforderungen für das Erlangen des abschließenden High School Diploma.

Da es zu den wesentlichen Aufgaben amerikanischer High Schools gehört, neben den fachlichen auch die sozialen Kompetenzen der Schüler zu stärken, ist das Angebot an Sport und anderen Aktivitäten, denen du nach dem Unterricht nachgehen kannst, sehr breit gefächert.

Betreuung

Vor Ort stehen dir ein Area Representative oder Area Coordinator unserer Partnerorganisation bei allen Fragen und Problemen rund um Fächerauswahl, extracurriculare Aktivitäten oder den Schulalltag und das Leben in deiner Gastfamilie zur Seite. Darüber hinaus sind wir ebenfalls Ansprechpartner für dich und deine Eltern.

Gastfamilie

Während deines Schüleraustauschs in den USA wirst du bei einer Gastfamilie wohnen. Amerikanische Familien sind herzlich, offen und sehr am kulturellen Austausch mit internationalen Schülern interessiert – sie integrieren dich wie ein Familienmitglied und bringen dir den „American way of life“ näher.  Besonders zu lokalen Sportereignissen oder an Feiertagen verbringt die Familie gern Zeit miteinander.