High School in Frankreich für 15- bis 18-Jährige

Schüleraustausch Frankreich: Französisch lernen und genießen

Französisch wird deine Alltagssprache, eine französische Familie dein Zuhause: Mit einem Schüleraustausch in Frankreich hebst du nicht nur deine Sprachkenntnisse auf ein sehr gutes Level, du tauchst auch in eine Kultur ein, die eigentlich so nah ist – und doch so vielfältig und neu. Zugleich hast du Gelegenheit, die faszinierenden Gegenden Frankreichs zu entdecken: die Sandstrände am Atlantik, die Felsenküste der Bretagne oder die Hauptstadt Paris, das Herzstück des Landes. Mit iSt wird dein Frankreich-Aufenthalt zu einer herausragenden Erfahrung, von der du noch dein ganzes Leben profitieren wirst.

Schon lange vor deiner Abreise stehen wir dir mit Rat und Tat zur Seite. Keine Bange, falls vor Ort einmal Fragen oder Unklarheiten auftauchen: Unsere Partnerorganisation stellt dir bei deinem Schüleraustausch in Frankreich einen Ansprechpartner zur Verfügung. Selbstverständlich kannst du dich auch jederzeit direkt an uns wenden. Um dir den Einstieg in Frankreich zu erleichtern, nimmst du an einem 2-tägigen Orientierungsseminar in Paris teil. Gemeinsam mit anderen Schülern erfährst du viel über die französische Kultur und erhältst Tipps, die dir das Einleben bei der Gastfamilie und an einer High School in Frankreich sehr erleichtern. Das Seminar, die Unterbringung und Verpflegung ist bereits im Programmpreis enthalten. 

Faszination Frankreich – Schüleraustausch im Nachbarland

Was du für einen Schüleraustausch in Frankreich wissen solltest: Das französische Schuljahr dauert von Anfang September bis Ende Juni, wobei der Unterricht an der High School in der Regel ganztags bis ca. 17 Uhr stattfindet. Auf das „Collège“ als vierjährige Sekundarstufe I folgt das Lycée, die dreijährige Sekundarstufe II  – also ähnlich wie an deutschen Gymnasien. Auch das Fächerangebot ist vergleichbar.

Französische Gastfamilien zeichnen sich oft durch ein großes Interesse an ihrem Austauschschüler aus. Sie wollen mehr über die Sprache und Kultur ihres Nachbarlandes erfahren und integrieren den Gast aus Deutschland deshalb wie ein neues Familienmitglied. Manchmal lernen auch die Kinder der Gastfamilien Deutsch – dann sind der Austausch und das gegenseitige Lernen bei einem Schüleraustausch in Frankreich besonders fruchtbar.