Mit einer Sprachreise Chinesisch lernen

Warum sollte ein moderner europäischer Mensch die chinesische Sprache lernen? Vielleicht weil schon heute 1,2 Milliarden Menschen diese Sprache sprechen und es die meistgesprochene Muttersprache der Welt ist. Oder weil die Weltbank prognostiziert, dass China im Jahre 2020 die stärkste Wirtschaftsmacht auf diesem Globus sein wird. Die seit Jahren anhaltenden Wachstumsraten in zweistelliger Höhe zeugen von einem Wirtschaftsboom der besonderen Art. 

Diese Fakten sollten jeden interessierten Menschen auffordern, sich mit dem chinesischen Kulturraum zu beschäftigen. Immerhin handelt es sich um die größte und älteste Weltzivilisation, die uns Europäern doch weitgehend unbekannt geblieben ist. Die chinesische Gesellschaft und Kultur wird sich nur dem erschließen, der auch die chinesische Sprache beherrscht. Die Zukunft der Welt im 21. Jahrhundert wird geprägt sein von der Entwicklung im asiatisch-pazifischen Raum und China als Großmacht. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen die Möglichkeit mit einer Sprachreise Chinesisch zu erlernen.

Die chinesische Sprache

Chinesisch ist seit vielen Tausend Jahren die Verkehrssprache im ostasiatischen Raum. Die chinesische Sprache ist eine der Amtssprachen der Vereinten Nationen. Das offizielle China spricht seit 1955 die standardisierte Sprache Putonghua, die vorher als Mandarin bezeichnet wurde. Putonghua basiert auf einem Akzent der Gegend um Peking

Die chinesische Umgangssprache besteht aus unzähligen Dialekten. Als einigendes Hilfsmittel bedient man sich der chinesischen Schrift. Die Chinesen benutzen eine gemeinsame Schrift, deren Geschichte bis zu 3000 Jahre zurückreicht. So werden im chinesischen Fernsehen die Beiträge zur Verständlichkeit mit chinesischen Untertiteln ausgestrahlt.

Sprachreisen Chinesisch

Das gesprochene Chinesisch ist einfacher zu erlernen als etliche andere Fremdsprachen, beispielweise Russisch. Die chinesische Sprache gehört zur sino-tibetischen Sprachfamilie. Hauptbestandteil des stets einsilbigen Wortes ist ein Vokal, dem ein Konsonant vorausgehen und ein Nasal folgen kann. Die Identität des Wortes benötigt den richtigen Tonfall. Die Tonbiegung (fallend oder steigend) macht einen Bedeutungsunterschied. Das beliebte Beispiel ist die Silbe ma, die je nach Tonbiegung mit der Bedeutung Mutter, Pferd, schimpfen etc. belegt ist. Sprachschüler lernen daher bei ihrer Chinesisch Sprachreise fast immer den Satz: Schimpft die Mutter das Pferd?

Die chinesische Schrift

Die chinesische Schrift hat einen mindestens 3000 Jahre alten Ursprung. Die ältesten Schriftzeichen waren in Knochen geritzte Bildzeichen aus der Zeit um 1400 v. Chr. Im vorchristlichen Jahrtausend entwickelte sich die Bilderschrift in China zu einer verkehrsfähigen Schrift. Die chinesische Schrift wurde auch von anderen ostasiatischen Kulturen wie Japan und Korea übernommen. Das Erlernen der chinesischen Schrift kostet im Vergleich zum alphabetischen Schriftsystem etwas mehr Zeit und Mühe. Nutzen Sie die Chance mit einer Sprachreise Chinesisch zu lernen und China sowie dessen Kultur zu erkunden.

Hier geht es zu unseren Chinesisch Sprachreisen: