Mit einer Sprachreise Australien entdecken

Mit einer Fläche von über 7 Millionen km² ist Australien zwar der kleinste Kontinent, doch das sechstgrößte Land der Erde und eine riesige Insel. 20 Millionen Einwohner leben downunder, davon 270.000 Aborigines, die Ureinwohner Australiens. Die Mitte des Landes (das Outback) ist flach, mit karger Vegetation. Zu den Küsten hin zeigen sich grüne Flächen und Nationalparks, im Norden kann der Besucher sogar noch ursprünglichen Regenwald entdecken. Und dank kilometerlanger Sandstrände und tiefblauem Meer ist Australien ein Paradies für Schwimmer und Taucher. Lassen Sie sich nicht die Chance entgehen, mit einer Sprachreise Australien und dessen einzigartige Kultur zu erleben.

Aufregend und abwechslungsreich: Das Stadtleben in Australien

Unbestritten die bedeutendste Metropole Australiens ist Sydney, die inoffizielle Hauptstadt des Landes. Mehr als 4 Millionen Einwohner leben und arbeiten dort. Malerisch an den Ufern eines natürlichen Hafens gelegen, weist die Stadt zwei überaus markante Wahrzeichen auf: die Oper, ein muschelförmiges Bauwerk mit eigenwilliger Dachkonstruktion, und die riesige Harbour Bridge (Hafenbrücke) – die man über Stahlleitern, weitere Brücken und Treppen – besteigen kann. Eine schweißtreibende Angelegenheit, doch der Ausblick ist phänomenal. Deshalb sollte diese Tour bei keiner Australien Sprachreise fehlen. 

Zweitwichtigste Stadt Australiens ist Melbourne, eine grüne Küstenstadt am Yarra River, mit vielen Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants, prächtigen viktorianischen Bauten und grünen Parks. 

Cairns, eine Boomtown im Norden, ist ein kleines Shoppingparadies und ein idealer Ausgangspunkt, um die landschaftlichen Schönheiten von Queensland zu entdecken, z.B. die Inseln Green Island oder Fitzroy Island oder die Hochebene des Atherton Tableland mit spektakulären Wasserfällen und glasklaren Seen.

Natur in vielen Facetten

Berühmtestes Wahrzeichen des Outback und Australiens ist der Uluru, früher Ayers Rock genannt. Dieser Monolith ist 3,5 km lang und 348 Meter hoch. Besonders schön wirkt er bei Sonnenauf- und -untergang. Auch wenn die Versuchung groß ist, ihn zu besteigen: Man sollte darauf verzichten, denn für die Aborigines ist dieser Berg eine Kultstätte und damit heilig. 

3000 Einzelriffe, 2000 tropische Inseln, 2000 km Länge: Das sind die Eckdaten des Great Barrier Reef, dem größten Korallenriff der Erde. Schnorchler, Taucher und Naturliebhaber entdecken hier eine faszinierende, einzigartige Unterwasserwelt. Interessant für Urlauber: Über das gesamte Gebiet verteilen sich Hunderte von Inseln mit unterschiedlichen Übernachtungsmöglichkeiten. Auf manchen dieser Inseln finden sich Ferienanlagen, auf anderen kann man sogar Zelten. Nutzen Sie die Möglichkeit, mit einer Sprachreise Australien zu entdecken. 

Der Kakadu National Park ist ein weiteres der Naturwunder Australiens. Die abwechslungsreiche Landschaft begeistert Besucher ebenso wie die wunderschönen Felsmalereien der Aborigines. Ein unvergessenes Erlebnis bei einer Australien Sprachreise ist zum Beispiel eine Bootsfahrt durch die Feuchtgebiete des Yellow Waters Creek, auf der Sie Krokodile, ungewöhnliche Vogel- und Pflanzenarten beobachten können. 

Wer noch etwas Zeit hat, reist nach Tasmanien, eine Insel, die vor der Südküste Australiens liegt – mit mildem Klima, unberührter Natur und einer facettenreichen Tier- und Pflanzenwelt.

Tierisch faszinierend: die Fauna

Dank der isolierten Lage hat sich auf dem australischen Kontinent eine ganz eigene Flora und Fauna entwickelt. Besonders charakteristisch: 95% der Vegetation gehört zur Familie der Eukalypten. Darüber freuen sich besonders die Koalas, die sich vorwiegend von Eukalyptusblättern ernähren. Apropos: Weitaus vielfältiger ist die Tierwelt. Das typische Aussie-Tier neben dem Koala, ist das Känguru, von dem es in Australien 40 verschiedene Arten gibt. Doch man findet hier auch nachtaktive Wombats – Beutelsäuger, die einem kleinen Bären ähneln – Schnabeltiere, Emus, Papageien, Kakadus und, und, und… Wer ein Faible für Meeressäuger hat, kann Delphine, Wale oder Pinguine beobachten, z.B. in der Nähe von Batemans Bay oder Brisbane. Wer eine Australien Sprachreise bucht, kann all das schon sehr bald live miterleben.

So fahren Sie gut: Die Verkehrsmittel in Australien

Von Mitteleuropa aus fliegt man in ca. 19 Stunden nach Australien. Auch im Inland ist das Flugzeug ein bevorzugtes Verkehrsmittel, denn die Entfernungen sind einfach riesig. Manchmal sind Tickets für Inlandsflüge bereits im Preis des internationalen Tickets integriert. Fragen Sie beim Buchen nach. 

Das Land lässt sich auch hervorragend mit Bus oder Bahn entdecken, doch das erfordert etwas Zeit. Die Plätze in Bus und Bahn sind allerdings begrenzt, daher empfiehlt es sich, die Tickets im Voraus (evtl. schon vor der Australien Sprachreise) zu reservieren. 

Viele Besucher bereisen Australien mit dem Auto, sei es mit einem Mietwagen oder einem PKW, den Sie vor Ort kaufen – eine günstigere Alternative. Vorsicht: Hier herrscht Linksverkehr.

Essen in Australien

Multikulturell, so kann man die australische Küche bezeichnen, denn Einwanderer aus aller Welt haben ihre Esskultur mitgebracht. Gerade in den Städten finden sich zahlreiche Restaurants mit europäischen, asiatischen, afrikanischen und heimischen Gerichten, aber auch die neue australische Küche, leicht und abwechslungsreich, die unterschiedliche Einflüsse verbindet. Wie wäre es zum Beispiel mit einem traditionellen Lammbraten, tasmanischem Lachs, oder – für uns ungewohnt – einem Känguru-Burger? 

Besonders köstlich und weltweit berühmt sind auch die australischen Weine, die Sie bei einer Australien Sprachreise probieren sollten. Übrigens: Die Aussies sind äußerst relaxt und offen. Kein Problem also, mit Ihnen bei einem Essen oder einem Drink ins Gespräch zu kommen, vor allem wenn Sie sich mit einem Englisch-Sprachkurs gerüstet haben.