Mit einer Sprachreise Malta entdecken

Sie werden sich der Magie eines Landes, das so tief mit den Anfängen der Menschheit verwurzelt ist, bei Ihrer Malta Sprachreise nicht entziehen können. Unter der südlichen Sonne, mit Blick auf das allgegenwärtige Blau des Mittelmeers, nimmt die mehr als 7000 Jahre zurückreichende Geschichte Maltas einen bedeutenden Platz ein. Man sagt, die Steine hier hätten eine Seele. Wenn Sie hier in einem Sprachkurs die englische Sprache erlernen möchten, finden Sie mit Malta einen der wenigen Plätze auf der ganzen Welt, der die vielfältigsten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten mit der Ruhe und Abgeschiedenheit verbindet, die es einem erst ermöglicht, sich vollkommen vom Alltag zu lösen. Wohl nirgends kann man auf so kleinem Raum, so viele eindrucksvolle Kultur-Denkmäler aus allen Perioden der Menschheitsgeschichte vereint finden, wie auf Malta. Nutzen Sie jetzt die Chance mit einer Sprachreise Malta zu entdecken.

Maltas Klima – Schönes Wetter garantiert

Das Wetter auf Malta ist subtropisch – heiß im Sommer, mild im Winter. Der Herbst bringt manchmal Regen und Nebel, jedoch nie für lange Zeit. Von Anfang Mai bis Ende September können Sie bei einer Sprachreise nach Malta mit sicherem Badewetter rechnen. Im Juni, Juli und August betragen die Durchschnittstemperaturen 35° C. Von November bis März liegt die Durchschnittstemperatur bei 12 – 14° C.

Malta schmeckt gut!

Maltas Küche ist ein Potpourri aus den Hinterlassenschaften seiner Fremdherrscher und der eigenen Inselkost. Dazu äugt man seit eh und je in die Kochtöpfe aus Sizilien hinüber. Was auf den Tisch kommt, ist ein Genuss! Das knusprige maltesische Brot wird mit Olivenöl beträufelt, mit Tomatenmark bestrichen und anschließend mit Tunfischhäppchen, Gemüse und Kapern belegt. Zum Lunch bevorzugen die Insulaner schnelle Pastagerichte. Dazu trinken Jung und AltKinnie, den maltesischen Softdrink. Kinnie ist das Nationalgetränk und besteht aus Bitterorangen und 19 verschiedenen Kräutern. Am Abend gibt es Fisch oder Fleisch. Der Nationalfisch nennt sich Lampuki (Dorade). Bei den Fleischgerichten stehen Rinderroulade mit Hackfleisch und Petersilienfüllung und Kaninchen ganz hoch im Kurs. Dazu trinkt man Wein oder ein kühles Bier.

Romantische Kulissen

Die von mächtigen Festungsmauern und Bastionen umgebene Stadt Valletta, deren Gründung im Jahr 1565 auf den Johanniterorden zurückgeht, steht unter Denkmalschutz und birgt auf engem Raum zahlreiche Kirchen, Paläste und sonstige Baudenkmäler. Besonders sehenswert ist der Grand Masters Palace und die St. John's Co-Cathedral, deren prächtiger Innenraum sich hinter einer eher unscheinbaren Fassade verbirgt. In der Auberge de Provence ist das Nationalmuseum untergebracht, in dem man unter anderem Funde aus der neolithischen Kultur Maltas besichtigen kann. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen an, mit einer Sprachreise Malta und dessen Kultur zu erleben.

Eine abwechslungsreiche Landschaft

Die Inselrepublik umfasst die drei Inseln MaltaGozo und Comino mit insgesamt 397.000 Einwohnern. Im Süden und Westen Maltas prägen ockerfarbene, zerklüftete Felsen das Landschaftsbild und im Norden findet man eine herbschöne Hügellandschaft, von Terrassenfeldern und Steinmauern durchzogen. 

Auf keinen Fall sollte man bei seiner Malta Sprachreise eine Rundfahrt durch den Grand Harbour versäumen, der als der schönste Naturhafen des Mittelmeers gilt. Malta besitzt damit auch einen der größten geschützten Naturhäfen der Erde. Strategisch war dies immer eine hervorragende Ausgangsbedingung für die vielen Herrscher, die hier vorübergehend Station machten. Phönizier, Karthager, Römer, Byzantiner, Araber, Normannen, Kastilianer, der Johanniterorden, Franzosen und Engländer – sie alle hinterließen auf Malta ihre Spuren, die mit einer Malta Sprachreise entdeckt werden können.

Tauchen und Klettern auf Malta

Tauchen ist trendy. Um sich in die Geheimnisse des Mittelmeers einweihen zu lassen, ist Malta geradezu ideal. Strömungen und Gezeiten sind kaum wahrnehmbar, umso mehr die phantastischen Sichtweiten von bis zu 50 Metern. Wer sich lieber über Wasser aufhält, kann die Natur bei ausgedehnten Wanderungen und Mountainbike-Touren genießen. Aber auch für Golf, Tennis, Badminton, Reiten, Windsurfen und Segeln gibt es vielfältige Möglichkeiten, bei einer Sprachreise auf Malta in Bewegung zu kommen.

Verkehr

Zwischen allen Städten und Dörfern der Insel und der Hauptstadt Valletta, gibt es einen regen Autobusverkehr. Die Wartezeiten übersteigen selten 10 Minuten. Taxis sind auf Malta relativ teuer. Auf Malta herrscht Linksverkehr.

Mit dem Flugzeug nach Malta

Mit dem Flugzeug ist Malta, von Deutschland aus, in zwei bis drei Stunden zu erreichen. Der internationale Flughafen Luqa liegt im Süden der Insel, ca. 5 km von Valletta entfernt.

Mit dem PKW und der Fähre nach Malta

Neben der Möglichkeit, per Flugzeug anzureisen, können Sie auch, via Italien, mit der Autofähre nach Malta reisen. Auch zwischen Sizilien und Malta gibt es Fährverbindungen.