Private High School in Neuseeland

Neben den öffentlichen Schulen bieten auch Private High Schools in Neuseeland internationale Programme an. Die Träger der Private High Schools in Neuseeland sind kirchliche Organisationen, Privatpersonen, Vereine und sonstige Gesellschaften. Was für die regulären High Schools gilt, trifft im besonderen Maße auf die privaten Schulen zu. Die Qualität des Unterrichts ist hervorragend, die Lehrer sind bestens qualifiziert, die Ausrüstung ist auf dem aktuellsten Stand. Zudem sind die Klassen äußerst klein und oft ist die gesamte Schülerzahl in den Schulen niedriger. Eine überdurchschnittliche, intensive Betreuung ist daher garantiert. Aus diesem Grund sind auch die Kosten eines Aufenthaltes an einer Privatschule höher als an einer öffentlichen Schule.

Alle ausgewählten Private High Schools haben einen exzellenten Ruf und erzielen überragende Beurteilungen. Alle neuseeländische Schulen sind Ganztagsschulen. Der Unterricht endet um ca. 15:00 Uhr und erst danach beginnt die Freizeit mit Sportkursen und zahlreichen anderen Aktivitäten.

Fächer und Aufenthaltsdauer

Das Angebot der Privaten High Schools umfasst Pflichtfächer, doch auch eine breite Palette an Wahlfächern, von akademisch ausgerichteten Fächern bis hin zu technischen, handwerklichen und künstlerischen Kursen. Auch das Programm mit außerschulischen Aktivitäten und im Bereich Schulsport ist äußerst vielfältig.

Neuseelands Schulen bieten Schülern neben einem ausgezeichneten Bildungssystem auch herausragende Angebote an sportlichen und kulturellen Aktivitäten.

Das Schuljahr in Neuseeland ist in 4 Terms aufgeteilt und dauert von Ende Januar bis Mitte Dezember.

  • Term 1: Ende Januar - Mitte April
  • Term 2: Mitte April - Ende Juni
  • Term 3: Mitte Juli - Ende September
  • Term 4: Anfang Oktober - Mitte Dezember

Zwischen den Terms haben die Schüler jeweils 2 Wochen Ferien und von Dezember bis Januar sind die großen Ferien (ca. 7 Wochen).

Betreuung der Gastschüler

Jede Schule hat mindestens einen so genannten Overseas Student Coordinator. Dieser Lehrer kümmert sich ausschließlich um die Schüler und ist zum Beispiel bei der Gestaltung des Stundenplans behilflich und steht auch sonst mit Rat und Tat zur Seite. 

Seit über 15 Jahren arbeiten wir in Neuseeland mit einer zuverlässigen und erfahrenen Partnerorganisation zusammen, die in regelmäßigem Kontakt mit allen Schülern und Schulen ist. Allen Teilnehmern steht während der gesamten Aufenthaltsdauer ein deutschsprachiger Betreuer zur Seite. Unsere Schüler lernen ihren persönlichen Betreuer während des einwöchigen Orientierungsseminars in Auckland oder Wellington kennen. Darüber hinaus hat jede Schule einen Overseas Student Coordinator.

Einwöchiges Orientierungsseminar

Für alle Schüler findet ein einwöchiges Orientierungsseminar in Auckland statt, das im Programmpreis enthalten ist. Der tägliche Unterricht dauert von 9:00 bis 15:00 Uhr, mit einer Stunde Mittagspause. Das Seminar ist speziell darauf ausgerichtet, neben der Sprachschulung das Leben auf einer High School, die Fachausdrücke der einzelnen Fächer sowie die neuseeländische Kultur nahe zu bringen. Die Schüler wohnen für die Dauer des Orientierungsseminars bei Gastfamilien.

Private High Schools in Neuseeland

  • Kristin School
    Lage: North Shore City, Auckland, Neuseeland
    ca. 1.700 Schüler, davon ca. 8 deutschsprachige Schüler
  • Parnell College
    Lage: Parnell, in der Nähe von Auckland City, Neuseeland
    ca. 600 Schüler, davon ca. 1 deutschsprachiger Schüler
  • Strathallan College
    Lage: Papakura bei Auckland City, Neuseeland
    ca. 800 Schüler,  davon ca. 6 deutschsprachige Schüler
  • Sunderland College
    Lage: Waitakere City, West-Auckland Neuseeland
    ca. 300 Schüler, davon ca. 2 deutschsprachige Schüler