Französisch lernen mit einer Sprachreise

Schätzen Sie sich glücklich, Französisch als Fremdsprache zu lernen, wenn Deutsch Ihre Muttersprache ist. Es ist um einiges schwieriger, Deutsch als Fremdsprache zu erlernen als Französisch und die meisten anderen europäischen Sprachen. Zum Erlernen der französischen Sprache ist die Sprachreise der beste Weg. Das Lernen der Sprache und der französische Lebensstil machen die Französisch Erwachsenen- und Schülersprachreise, egal ob in Frankreich, Kanada oder anderen französischsprachigen Ländern zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Wir bieten Französisch-Sprachreisen nach Frankreich und Kanada an: Tauche in der Hauptstadt Paris oder im an der Côte d'Azur gelegenen Nizza in die französische Kultur ein. Du willst deine Französischkenntnisse außerhalb Europas erweitern? Dann ab in den französischsprachigen Teil Kanadas - nach Montréal. Oder entdecken Sie die Einzigartigkeit Marokkos und machen Sie Ihre Sprachreise zu einer unvergesslichen Zeit.

Mit einer Französisch Sprachreise die Sprache der Diplomatie erlernen

Die französische Sprache (Eigenbezeichnung français) gehört zur Gruppe der romanischen Sprachen und ist dort dem italienischen Zweig zugeordnet. Grundsätzlich gehört Französisch zu den indogermanischen Sprachen. Damit ist die französische Sprache unter anderem mit dem Italienischen, Spanischen und Portugiesischen verwandt. 

Durch seine Verbreitung als Haupt- und Fremdsprache ist Französisch eine Weltsprache. Circa 300 Millionen Menschen auf allen Kontinenten sprechen Französisch. In Frankreich, Kanada, Belgien, Schweiz und in zahlreichen Ländern Afrikas ist Französisch die offizielle Sprache. In Nordafrika und in Indochina ist die Sprache als Nebensprache weit verbreitet. Als Arbeitssprache der Vereinten Nationen (UNO), Amtssprache der Afrikanischen Union und der Europäischen Union (EU) ist Französisch nach wie vor als Sprache der Diplomatie gefragt.

Gerade deswegen werden die Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene auf Wunsch auch themenbezogen angeboten, wenn z.B. technische oder geschäftliche Belange im Vordergrund stehen.

35 Jahre Erfahrung
Jahrelange Erfahrung birgt besonderes Fachwissen: iSt gehört zu den führenden Veranstaltern für Schüler- und Erwachsenensprachreisen
Rundum persönlich
iSt berät Sie persönlich und sorgt im Ausland für eine Rundumbetreuung aller Kunden jeden Alters. iSt ist Betreuung
Entdecken Sie die Welt mit iSt
Qualität ist kein Zufall: iSt verfügt über 35 Jahre Erfahrung
Weltweit vernetzt
Sie möchten Auslandserfahrung sammeln? iSt macht es möglich! Wählen Sie aus unseren vielfältigen Programmen aus und finden Sie Ihr Programm
Zertifizierte Qualität
iSt's zertifizierte Partnerschulen sowie -agenturen bieten höchste Standards

Die Geschichte der französischen Sprache

Als Ursprungssprache des Französischen gilt das Latein der Römer, daher auch die Verbreitung in Europa. Im heutigen Französisch nahm das Latein die ursprünglichen gallischen Dialekte auf und es entstand ein "Vulgärlatein". Die germanischen Heere der Franken brachten im 5. Jahrhundert ihre germanischen Begriffe ein und es entstand die gesprochene Sprache der Bevölkerung. Ob Frankoprovenzalisch im Osten, Provenzalisch oder Nordfranzösisch, die unterschiedlichen Varianten des Französisch wurden von vielen anderen Sprachen beeinflusst. Die verschiedenen Dialekte wurden als Langues d’oïl zusammengefasst.

Das Konzil von Tours im Jahr 813 legte fest, dass die Sprache der Bevölkerung als Sprache der Predigten in den Kirchen gelte. Die Kirchen von Paris sind die Geburtsstätten des heutigen Französisch. Alle Dialekte und Varianten, die nicht dem Standard-Französisch entsprachen, wurden unterdrückt und lange Zeit wurde die Vielfalt der Dialekte nicht geschätzt.

Nach der Entstehung der "Académie Française" nahmen sich die Gelehrten der Sprache an. Sie beschäftigt sich mit der Grammatik, Aussprache, Lexikologie und Orthographie. Die Akademie ist bis in die heutige Zeit der Wächter des Französischen. Das "Gesetz zum Schutz der französischen Sprache" findet seine Pendants in Québec, Kanada und in Belgien. Außerdem wird Französisch mittlerweile auf fast allen Kontinenten gesprochen und es wird prognostiziert, dass in Zukunft 80% der französisch sprechenden Menschen aus Afrika kommen werden.