Domain, Work and Travel, Australien, sprachreisen.de, News, Allgemein

Neue Möglichkeiten für Backpacker in Down Under

Australien lockert Bestimmungen für Work and Holiday Visa

Für junge Backpacker soll der Aufenthalt in Australien künftig länger möglich sein. Wer ein „Working Holiday“-Visum besitzt, soll vorraussichtlich ab Sommer 2019 bis zu drei Jahre im Land bleiben dürfen, wenn bestimmte Vorraussetzungen erfüllt werden.

Für tausende Reisebegeistererte überall all auf der Welt und besonders in Deutschland ist es jedes Jahr das Traumziel schlechthin: Australien. Besonders beliebt ist die Kombination aus Arbeiten und Reisen um sich so sein Budget für den Urlaub immer wieder neu verdienen zu können. Nach dem Abi einfach den Rucksack schnappen und auf geht es nach Australien ist dann doch nicht so einfach wie gedacht. Zunächst benötigt man ein „Working Holiday“ Visum. Mit diesem Visum wird es Rucksacktouristen ermöglicht, für einen bestimmten Zeitraum in Australien zu leben und zu arbeiten. Dafür muss man die Bedingungen erfüllen, dass man zwischen 18 und 30 Jahre alt ist, einen gültigen Reisepass besitzt und bis zu einem Jahr in Australien bleiben möchte. Bisher ermöglichte das Visum einen maximalen Aufenhtalt von einem Jahr mit der Option zur Verlängerung um ein weiteres, sollte der Backpacker 3 Monate einer specific work (z.B. fruitpicking, Hotel- und Gastgewerbe) nachgehen.

Der australische Premierminister Scott Morrison hat nun angekündigt, dass die Bestimmungen gelockert werden sollen. Für künftige Fernwehleidene würde dies bedeuten, ihr Traumziel Down Under bis zu 3 Jahre erkundschaften zu dürfen. Zudem soll die Altersgrenze zur Erteilung des Visas von bisherigen 30 Jahren auf 35 angehoben werden. Diese Änderung betrifft zunächst jedoch nicht Deutschland. Dazu werden verschiedene Details angepasst und geändert.

Von den Änderungen erhofft sich die australische Regierung den Mangel an Arbeitskräften insbesondere in der Agrarwirtschaft auszugleichen und die einheimische Wirtschaft, für die Backpacker einen großen Faktor darstellen, zu stärken. Für die Rucksacktouristen ermöglichen die Änderungen nicht nur mehr Flexibiliät bei der Arbeitswahl- und dauer, sondern genug Zeit, um jeden Reisewunsch von der West- bis zur Ostküste in vollen Zügen zu genießen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren Social Media Beiträgen.