Weltweit durchstarten mit dem International Baccalaureate

Internationales Abitur

Unsere Welt rückt immer näher zusammen. Internet, TV & Co. vernetzen den gesammten Globus und lassen Grenzen verschwimmen. Diese Internationalisierung zeigt sich auch im IB: dem internationalen Abitur, welches ein hervorragendes Sprungbrett für deine Berufslaufbahn im In- und Ausland bietet.

Das International Baccalaureate oder auch IB ist ein internationales Abitur. Hinter diesem internationalen Abitur versteckt sich ein weltweit anerkannter Bildungsabschluss, der zum Hochschulstudium berechtigt und der sehr hohes Ansehen genießt. Die Prüfungen werden zentral abgelegt. Prüfung und Lernmaterialien werden von der International Baccalaureate Organization erstellt, die auch auf die Einhaltung der hohen Qualitätskriterien achtet.

Der ideale Einstiegszeitpunkt für das International Baccalaureate ist nach der 10. Klasse. In der Regel dauert es 2 Jahre, bis man das International Baccalaureate ablegen kann, man absolviert es daher nach 12 Schuljahren.

International Baccalaureate-Lehrpläne können in Englisch, Französisch oder Spanisch unterrichtet werden.

Im Folgenden siehst du den Curriculum dafür.

Das Curriculum umfasst 6 Prüfungsfächer aus 5 Themenbereichen:

1. Erste Sprache (z.B. die Muttersprache)

2. Zweite Sprache

3. Mathematik

4. Ein naturwissenschaftliches Fach (z.B. Biologie, Chemie, Physik, Umwelttechnik)

5. Ein gesellschaftswissenschaftliches Fach (z.B. Geschichte, Geographie, Ökonomie)

6. Ein weiteres Fach aus den Gruppen 2-5 oder die Fächer Kunst, Musik, Theater.

 

Um das International Baccalaureate zu erhalten, ist in den geforderten Fächern mindestens die Note 4 erforderlich.

Zu den weiteren Anforderungen zählen das Verfassen einer Facharbeit (Extended Essay), der Besuch eines Kurses in Theory of Knowledge, der zu interkulturellem Denken anregt, sowie außerschulische Aktivitäten (so genannte CAS = Creativity, Action, Service), die die Sozialkompetenz fördern.

Du kannst das IB in zwei Jahren an einer ausländischen High School ablegen. Doch es besteht auch die Möglichkeit, das erste IB-Jahr im Ausland zu verbringen und das zweite Jahr in einer deutschen IB-Schule absolvieren. Allerdings sollte man sich vorher erkundigen, ob die deutsche Schule die Fächerkombination bietet, mit der man begonnen hat.

IB-Schulen gibt es weltweit, sowohl private als auch staatliche Schulen. Eine Liste der IB-Schulen, die für dich in Frage kommen, schicken wir dir gerne auf Anfrage.

An fast allen Universitäten weltweit. Auch Elite-Unis wie Harvard und Oxford akzeptieren das IB, Voraussetzung ist jedoch eine bestimmte Punktzahl.

Die IB-Lehrpläne zeichnen sich durch sehr hohe Standards und starke internationale Orientierung aus. Daher schaffst du mit einem IB Top-Voraussetzungen für deine spätere Karriere, ob im In- oder Ausland.

Die entstehenden Schulkosten unterscheiden sich, je nach Land und Schultyp. Gerne informieren wir dich auf Anfrage.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren Social Media Beiträgen.