Work and Travel- sowie Farmstay Konditionen

Wir empfehlen, sich frühzeitig anzumelden:

Bitte nutzen Sie dazu das Online-Bewerbungsformular auf der iSt-Website oder melden Sie sich telefonisch in unserem iSt-Büro in Dresden (Tel.: 0351 / 21943000). Sie erhalten daraufhin die Bewerbungsunterlagen per E-Mail, die Sie bitte ausgefüllt an iSt in Dresden zurücksenden. Die Unterlagen werden von den iSt- Mitarbeitern geprüft und anschließend an die Partnerorganisation in Kanada weitergeleitet. Sie erhalten dann eine schriftliche Aufnahmebestätigung und begleichen den in Rechnung gestellten Programmpreis.

Wird die Reise infolge höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

Sie können jederzeit ohne Angabe von Gründen vom Programm zurücktreten. Bitte benachrichtigen Sie uns umgehend schriftlich, sobald Sie den Entschluss getroffen haben. Für den Rücktritt gelten folgende Bedingungen:

 

Die Kosten sind bei Reiserücktritt nach Kanada, Australien oder Neuseeland wie folgt pauschalisiert:

  • Alle Programme: Rücktritt nach dem Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen: 30,- Euro Pauschale
  • Work & Travel Programm: Rücktritt nach schriftlicher Bestätigung durch iSt: 590,- Euro Vermittlungsgebühr wird fällig
  • Farmstay Programm: Rücktritt nach schriftlicher Bestätigung durch iSt: 680,- Euro Vermittlungsgebühr wird fällig

Bucht der Reiseteilnehmer Zusatzleistungen (Flug, Unterkunft o. Ä.), sind wir darüber hinaus berechtigt, die im Falle eines Rücktritts uns selbst von den einzelnen Leistungsträgern in Rechnung gestellten Rücktrittspauschalen weiterzugeben, soweit diese die oben angegebenen Rücktrittspauschalen übersteigen. Es steht Ihnen frei nachzuweisen, dass iSt durch den Rücktritt ein Schaden nicht entstanden oder zumindest wesentlich geringer ist.

 

Die Kosten sind bei Reiserücktritt nach England wie folgt pauschalisiert:

  • Rücktritt nach dem Eingang Ihrer Kurzbewerbung: kostenfrei
  • Rücktritt nach dem Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen: 30,- Euro Stornopauschale
  • Rücktritt nach Vermittlung: Programmgebühr wird in voller Höhe fällig

 

Die Kosten sind bei Reiserücktritt nach Irland wie folgt pauschalisiert:

  • Rücktritt nach dem Eingang Ihrer Kurzbewerbung: kostenfrei
  • bei Rücktritt bis 31 Tage vor Programmbeginn 5% des Programmpreises
  • bis 21 Tage vor Programmbeginn 30% des Programmpreises
  • bis 14 Tage vor Programmbeginn 40 % des Programmpreises
  • bis 7 Tage vor Programmbeginn 60 % des Programmpreises

 

Die Kosten sind bei Reiserücktritt nach Frankreich wie folgt pauschalisiert:

  • bis 55 Tage vor Programmbeginn 10 % des Programmpreises
  • bis 21 Tage vor Programmbeginn 30 % des Programmpreises
  • und danach bis Programmbeginn 90 % des Reisepreises fällig.

 

Die Kosten sind bei Reiserücktritt nach Spanien wie folgt pauschalisiert:

Für das Work & Travel Programm:

Bei Rücktritt von Programmoption 1 (ohne Sprachkurs):

  • Rücktritt nach dem Eingang Ihrer Kurzbewerbung: kostenfrei
  • Rücktritt nach Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen: 30,- Euro Stornopauschale
  • Rücktritt nach erfolgreicher Platzierung in einem Unternehmen (schriftliche Bestätigung durch iSt): 590,- Euro Programmgebühr wird fällig

Bei Rücktritt von Programmoption 2-4 (mit Sprachkurs):

  • Rücktritt nach dem Eingang Ihrer Kurzbewerbung: kostenfrei
  • Rücktritt nach Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen:
  • bis 60 Tage vor Programmbeginn 5% des Programmpreises
  • bis 31 Tage vor Programmbeginn 20% des Programmpreises
  • bis 14 Tage vor Programmbeginn 40% des Programmpreises
  • bis 7 Tage vor Programmbeginn 60% des Programmpreises

Für das Language Assistant Programm:

  • Rücktritt nach Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen: 30,- Euro Stornopauschale
  • Rücktritt nach Vermittlung an eine spanische Gastfamilie (schriftliche Bestätigung durch iSt): 450,- Euro Programmgebühr wird fällig

Bei Nichtantritt der Reise beträgt die Stornopauschale generell 95% des Programmpreises. Eventuell ersparte Aufwendungen werden rückerstattet. Der Rücktritt muss iSt gegenüber erklärt werden (am besten schriftlich). Bucht der Reiseteilnehmer Zusatzleistungen (Flug, Unterkunft o. Ä.), sind wir darüber hinaus berechtigt, die im Falle eines Rücktritts uns selbst von den einzelnen Leistungsträgern in Rechnung gestellten Rücktrittspauschalen weiterzugeben, soweit diese die oben angegebenen Rücktrittspauschalen übersteigen. Es steht Ihnen frei nachzuweisen, dass iSt durch den Rücktritt ein Schaden nicht entstanden oder zumindest wesentlich geringer ist.

Grundlage des Vertrages sind die Leistungsbeschreibungen der einzelnen Work and Travel Programme. Soweit im Folgenden nichts anderes bestimmt, gelten die allgemeinen zivilrechtlichen Bestimmungen, insbesondere diejenigen des deutschen Bürgerlichen Gesetzbuches.

Die iSt Internationale Sprach- und Studienreisen GmbH haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für die gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung und die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistungen.

Mit der Buchungsbestätigung wurde für Sie eine Reise-Ausfallversicherung abgeschlossen. Diese Versicherung beinhaltet die nach §651k Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) vorgeschriebene Absicherung: Wenn Reiseleistungen infolge Zahlungsunfähigkeit oder Konkurses des Reiseveranstalters ausfallen, übernimmt die Versicherung die Rückzahlung des gezahlten Reisepreises sowie zusätzlich notwendige Aufwendungen, die dem Reisenden (Versicherten) für die Rückreise entstehen. Mit der Buchungsbestätigung erhalten Sie den Sicherungsschein. Er garantiert Ihnen – zusammen mit den Buchungs- und Zahlungsbelegen – die Durchsetzung Ihrer Ansprüche im Versicherungsfall.

Der Teilnehmer ist verpflichtet, nach Feststellung eines Mangels die Partnerorganisation oder iSt zu informieren und Abhilfe zu verlangen. Bei schuldhafter Nichteinhaltung dieser Verpflichtung sind Ansprüche insoweit ausgeschlossen. Vor einer Kündigung des Reisevertrages muss der Teilnehmer dem Reiseveranstalter eine angemessene Frist zur Abhilfeleistung setzen, wenn nicht die Abhilfe unmöglich ist oder vom Reiseveranstalter verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Teilnehmers gerechtfertigt ist.

Ansprüche wegen Mängeln der Reise muss der Teilnehmer innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise gegenüber dem Veranstalter oder dem Reisebüro, bei dem die Reise gebucht wurde, geltend machen. Nach Ablauf der Frist kann der Teilnehmer Ansprüche nur geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert war. Die Ansprüche verjähren in 2 Jahren ab dem vertragsgemäßen Reiseende. Hat der Reisende solche Ansprüche geltend gemacht, so ist die Verjährung bis zu dem Tag gehemmt, an dem iSt die Ansprüche schriftlich zurückweist.

iSt behält sich das Recht vor, Änderungen im Programm und dessen Durchführung vorzunehmen, soweit solche Änderungen nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt sind, nicht erheblich sind, den Gesamtzuschnitt des gebuchten Programms nicht beeinträchtigen und für die Teilnehmer zumutbar sind. iSt verpflichtet sich, den Programmteilnehmer von solchen Änderungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. iSt kann eine Preiserhöhung als Folge der Änderung der Beförderungskosten, der Abgabe für bestimmte Leistungen (z.B. Flughafen-Gebühren) oder der für die Reise geltenden Wechselkurse vornehmen, wenn der Programmbeginn später als vier Monate nach Anmeldebestätigung liegt.

Die Erhöhung erfolgt nur in dem Umfang, in dem sich eine nach Vertragsabschluss entstehende Steigerung des von uns in einem Preiserhöhungsverlangen konkret zu benennenden Kostenfaktors auf den Programmpreis auswirkt. iSt hat den Programmteilnehmer unverzüglich, spätestens jedoch drei Wochen vor Programmbeginn, über die Änderung in Kenntnis zu setzen. Preiserhöhungen nach diesem Zeitpunkt sind nicht zulässig. Die Preiserhöhung muss sich im Rahmen der veränderten Umstände halten; beträgt sie mehr als 5% des Programmpreises, ist der Kunde berechtigt, ohne Gebühr innerhalb von 10 Tagen vom Vertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn iSt in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Programmteilnehmer aus ihrem Angebot anzubieten. Der Reisende hat diese Rechte unverzüglich nach der Erklärung durch iSt dieser gegenüber geltend zu machen.

iSt empfiehlt Ihnen auf Anfrage eine Versicherung, welche Sie ausreichend und umfassend für Ihren Auslandsaufenthalt versichert.

Die Angaben dieses Kursprogramms entsprechen dem Stand vom 27.02.2017. Copyright und verantwortlich für den Inhalt: iSt Internationale Sprach- und Studienreisen GmbH, HRB 335121 (beim Amtsgericht Mannheim)

Hinweis: Verschiedene Bildmotive mit freundlicher Genehmigung von British Tourist Authority, Canadian Tourism Commision, Australien Tourist Commision, Tourism New Zealand.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren Social Media Beiträgen.