FAQ's Work and Travel

 

Sie haben Fragen zu unseren Work & Travel Programmen? Vielleicht können wir diese vorab in unseren FAQ's beantworten. Sollte Ihre Frage unbeantwortet bleiben können Sie uns hier kontaktieren.

Häufig Gestellte Fragen:

Sie müssen zwischen 18 und 35 Jahre alt sein, sollten über gute Sprachkenntnisse des jeweiligen Work and Travel- Landes verfügen und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Arbeitserfahrungen sind nicht unbedingt erforderlich, aber von Vorteil. Je mehr Erfahrung Sie vorweisen können und je besser Ihre Fremdsprachenkenntnisse sind, desto besser sind Ihre Chancen auf einen Job. Wichtig ist zudem, dass Sie über ausreichend finanzielle Mit­tel verfüge. 

Teilnehmer aus Österreich oder der Schweiz können in diesem Programm leider nicht vermittelt werden, da sie kein Working-Holiday-Visum bekommen.

Alternative: Farm Stay in Kanada, Australien und Neuseeland 

Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, sollten über gute Englisch-Kenntnisse verfügen und 4 Wochen Zeit für einen Aufenthalt auf einer Farm oder einer Ranch in Kanada, Australien oder Neuseeland haben. Wichtig ist, dass Sie Interesse und Leidenschaft für die Landwirtschaft mitbringen und auch bei Wind und Wetter mit anpacken. Erste Erfahrungen in dem Bereich sind wünschenswert, aber kein Muss. Informieren Sie uns, falls Sie Allergien haben, die Ihre Arbeit auf einer Farm oder Ranch eventuell einschränken könnten.

Tipp: Teilnehmer aus Österreich oder der Schweiz können in diesem Programm ebenfalls vermittelt werden, da kein Visum erforderlich ist (Einreise mit Touristenvisum).

Hier kommt es auf das jeweilige Programm an und auch für welches Land Sie sich entschieden haben:

Kanada, Australien, Neuseeland: 

Einen Mindestaufenthalt gibt es bei einem Work and Travel Aufenthalt nicht, allerdings ist das Visum in allen Ländern auf 12 Monate beschränkt. Es besteht die Möglichkeit der Verlängerung des Visums in folgenden Ländern: Australien um weitere 12 Monate // Neuseeland um weitere 3 Monate // Kanada: keine Verlängerung möglich

Bei dem Farmstay Aufenthalt gibt es keine Mindestaufenthaltsdauer. Mit dem Touristen Visum dürfen Sie in Australien maximal 90 Tage, in Kanda maximal 180 Tage arbeiten. In Neuseeland reisen Sie von vorne herein mit dem Holiday Working Visum ein, welches 12 Monate gültig ist. Es besteht die Möglichkeit der Verlängerung des Visums in folgenden Ländern: Australien um weitere 12 Monate // Neuseeland um weitere 3 Monate // Kanada: keine Verlängerung möglich.


England:
Es gibt keine Mindestaufenthaltsdauer in England.

Frankreich:
Die Mindestaufenthaltsdauer in Frankreich beträgt mindestens 3 Monate. Sie ist unbegrenzt verlängerbar. Generell bevorzugen die Unternehmen jedoch Teilnehmer, die möglichst lange bleiben können.

Spanien:
Die Mindestaufenthaltsdauer in Spanien für das Work and Travel Programm beträgt mindestens 3 Monate ohne Sprachkurs und mindestens 4 Monate mit Sprachkurs. Allgemein gibt es keinen Maximalaufenthalt.

Der Unterschied liegt darin, dass eine Farm eher auf die Landwirtschaft ausgerichtet ist und eine Ranch eher auf das Arbeiten mit Tieren wie Pferden, Schafen oder Rindern. Dennoch schließt das nicht aus, dass auf der Farm Viehzucht betrieben wird, beziehungsweise Tiere leben.

Die Aufgaben variieren je nach Farm bzw. Ranch und je nach Saison. Zu den Aufgaben gehören beispielsweise: Tiere versorgen, Ställe säubern, Pferde ausreiten, Schafe hüten und zusammentreiben, Kühe melken, säen und ernten, allgemeine Haus- und Hofarbeiten, Farmerzeugnisse verkaufen oder auch Traktor fahren. Die Arbeitszeit beträgt pro Woche zwischen 25 und 35 Stunden.

Sowohl eine Farm als auch eine Ranch liegen eher abgeschieden, sodass der Weg in die nächste Stadt oftmals lang und die Erreichbarkeit via Telefon und Internet eingeschränkt ist. Der Vorteil des Landlebens ist aber: Die wunderschöne Natur liegt direkt vor der Haustür. Während des Farm- oder Ranchstays erhalten Sie eine SIM-Karte für Ihr Handy.

Beim Ausfüllen der sogenannten Application Form können Sie angeben, in welcher Region Sie gern Ihren Aufenthalt verbringen möchten. Wir versuchen, Ihrem Wunsch nachzukommen. Etwa drei Wochen vor Abreise erfahren Sie, wo Sie platziert werden.

In Kanada sind das: British Columbia, Alberta oder Ontario.

In Australien sind das: Queensland, Victoria, New South Wales, South und Western Australia sowie Northern Territory.

In Neuseeland sind das: Nord- oder Südinsel.

Etwa drei Wochen vor Abreise erhalten Sie nähere Informationen zur Familie, bei der Sie während Ihres Farm- oder Ranchstays wohnen. Wir senden Ihnen außerdem deren Kontaktdaten zu.

Hier kommt es auf das jeweilige Programm an und auch für welches Land Sie sich entschieden haben:

Kanada:
Ja, für Ihren Work and Travel Aufenthalt in Kanada ist ein Work and Travel Visum erforderlich. Dieses beantragen Sie bei der Kanadischen Botschaft. Tipps und Hinweise sowie alle Unterlagen zur Beantragung bekommen Sie von uns. Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Work and Travel Visa, die die Botschaft pro Jahr vergibt, begrenzt ist und die Visa oft schnell vergeben sind! Bewerbungen nimmt die Botschaft meist ab Ende November / Anfang Dezember für das folgende Jahr entgegen. Es gilt das "First come – first served" Prinzip. Meistens gibt es bereits Anfang des Jahres keine Visa mehr – wir empfehlen Ihnen daher, sich rechtzeitig anzumelden!

Für einen Farmstay in Kanada für 4 Wochen ist kein Visum notwendig. Sie reisen nach Kanada mit einem Touristenvisum ein, welches maximal 90 Tage gültig ist. Nach Ihrem Aufenthalt auf der Farm oder Ranch können Sie das Land bereisen. Es ist Ihnen aber nicht erlaubt, gegen Bezahlung zu arbeiten.

Australien:
Ja, für Ihren Work and Travel Aufenthalt in Australien benötigen Sie ein Working Holiday Visum, mit dem Sie sich bis zu 12 Monate in Australien aufhalten dürfen. Sie erhalten von uns Unterstützung bei der Visumbeantragung.

Für einen Farmstay in Australien für 4 bis 8 Wochen ist kein Visum notwendig. Sie reisen nach Australien mit einem Touristenvisum ein, welches maximal 90 Tage gültig ist. Nach Ihrem Aufenthalt auf der Farm können Sie das Land bereisen. Mit dem Touristenvisum ist es Ihnen aber nicht erlaubt, gegen Bezahlung zu arbeiten.

Neuseeland:
Ja, für Ihren Work and Travel Aufenthalt, sowie  für einen Farmstay in Neuseeland benötigen Sie ein Working Holiday Visum, mit dem Sie sich bis zu 12 Monate in Neuseeland aufhalten dürfen. Sie erhalten von uns Unterstützung bei der Visumbeantragung.

England/Irland/Frankreich/Spanien:
Nein, da iSt nur Staatsbürger der EU im Rahmen dieses Programms vermittelt, ist für Ihren Work and Travel Aufenthalt sowie der Aufenthalt als Language Assistant kein Visum erforderlich. Sie benötigen für die Einreise lediglich einen gültigen Ausweis oder Reisepass.

Sie sollten sich idealerweise 3 bis 6 Monate vorher, aber spätestens 8 Wochen vor Abreise bewerben.

Generell gilt: Je früher wir Ihre Anmeldung bekommen, desto besser, da die Plätze nach Verfügbarkeit vergeben werden. Da es sich um eine Bewerbung handelt, kann eine Platzierung nicht garantiert werden. Es besteht das ganze Jahr über die Möglichkeit, am Programm teilzunehmen.

Ausnahme Kanada Work and Travel: Sie sollten sich spätestens bis Mitte November für das darauffolgende Jahr anmelden und Anfang Dezember das Visum beantragen, um sicher zu gehen, dass Sie eines der sehr begehrten Work and Travel Visa für Kanada bekommen.

Hierbei kommt es auf das Land an, für das Sie sich entschieden haben:

Kanada, Australien oder Neuseeland:
Sie haben während Ihres Work and Travel Aufentahlts jederzeit Zugriff auf die Jobdatenbank unseres Partnerbüros im jeweiligen Land. Diese enthält mehrere Hundert Jobs und täglich werden neue Jobangebote eingespeist. Die Mitarbeiter der Partnerbüros sind jederzeit auch persönlich für Sie da, um Ihnen im Bewerbungsprozess behilflich zu sein, aber auch Eigeninitiative und Flexibilität sind gefragt, um bei der Jobsuche erfolgreich zu sein. Generell können Sie Jobs in allen Bereichen annehmen, außer im Gesundheitswesen. Bei den meisten Tätigkeiten handelt es sich um Aushilfsjobs. In folgenden Bereichen haben bisherige Teilnehmer u.a. gearbeitet: Gastronomie, Hotellerie, Tourismus, Verkauf, Erntehelfer und auch auf Farmen.

England:
Für das Work and Travel Programm in England werden alle Arbeitsstellen bereits vor der Ausreise vermittelt. Erst nach einer erfolgreichen Vermittlung an ein Unternehmen organisieren Sie Ihre Anreise. Die Vergabe der Jobs ist abhängig von der Verfügbarkeit, Ihren Erfahrungen, der Aufenthaltsdauer, Ihrer Vorbildung und Ihren Sprachkenntnissen. Platzierungen können nicht garantiert werden.

Es stehen hauptsächlich Jobs im Hotellerie- und Gastronomiebereich zur Verfügung. Mögliche Jobs sind u.a. Barkeeper, Kellner, Küchenhilfe, Porter, Zimmermädchen oder Rezeptionist.

Irland:
Die Jobangebote kommen hauptsächlich aus dem Dienstleistungsgewerbe wie zum Beispiel der Gastronomie, dem Hotelwesen oder Call Centern. Gearbeitet werden kann als BarkeeperIn, KellnerIn, Koch/ Köchin, Zimmermädchen, Etagenboy oder Servicekraft. Unsere Partnerorganisation in Irland bereitet Sie intensiv auf Bewerbungsgespräche vor und ist Ansprechpartner bei Fragen.

Sie erhalten Unterstützung bei der Vereinbarung von zwei Vorstellungsterminen bei Arbeitgebern, bei denen Sie jobben können. Sie erhalten keine Jobgarantie, allerdings bestehen gute Chancen, als EU-Bürger in Irland einen Arbeitsplatz zu erhalten. Die Vergabe der Jobs ist abhängig von der Verfügbarkeit, Ihren Erfahrungen, der Aufenthaltsdauer, Ihrer Vorbildung und Ihren Sprachkenntnissen.

Frankreich:
Es stehen hauptsächlich Jobs im Hotellerie- und Gastronomiebereich sowie im Handel zur Verfügung. Sie können z.B. als Rezeptionist, Kellner, Barkeeper, Küchenhilfe, Zimmermädchen, oder Verkäuferin, etc beschäftigt werden. Bezüglich der Art des Jobs sollten alle Teilnehmer so flexibel wie möglich sein, um eine zügige Vermittlung zu gewährleisten.

Spanien:
Sie erhalten durch uns bis zu 3 Jobvorschläge in einem spanischen Unternehmen. Bei den Optionen 2-4 werden in der Regel alle Jobs im Anschluss an den Sprachkurs vor Ort vermittelt. Sie werden ggf. telefonische oder auch persönliche Jobinterviews meistern. Bei Option 1 (ohne Sprachkurs) steht der Job vor der Anreise bereits fest. Bitte seien Sie bezüglich des Jobs so flexibel wie möglich! Sobald eine Jobzusage erfolgt ist, verfällt der Anspruch auf weitere Vorschläge.

Die Vergabe der Arbeitsstellen ist abhängig von der Verfügbarkeit, Ihren Erfahrungen, der Aufenthaltsdauer, Ihrer Vorbildung und Ihren Sprachkenntnissen.

Der genaue Arbeitsplan wird innerhalb der ersten Arbeitstage im Unternehmen mit dem Arbeitgeber abgesprochen, ggf. gibt es Schicht- und Wochenendarbeit.

Für die Länder Kanada, Australien, Neuseeland, Irland, Frankreich und Spanien ja. In England ist der Sprachkurs Teil des Work and Travel Programms.

Ja! Alle Bewerber werden bereits vor Ausreise an eine spanische Gastfamilie als Language Assistant vermittelt. Erst nach einer erfolgreichen Vermittlung organisieren Sie Ihre Anreise. Die Vermittlung erfolgt generell immer sehr kurzfristig.

Ja, natürlich! Bei Interesse einer Gastfamilie an Ihren Bewerbungsunterlagen erhalten Sie das "Family Profile" von uns und können Kontakt mit der Familie aufnehmen. Sie entscheiden anschließend selbst, ob Sie sich einen Aufenthalt in dieser Familie vorstellen können. Sobald Sie sich mit einer Familie geeinigt haben, erhalten Sie die schriftliche Platzierungsbestätigung von uns und sind fest in dieser Familie platziert.

Sie werden 15 Stunden wöchentlich Ihre Gastfamilie beim Erlernen der vereinbarten Sprache unterstützen. Der genaue Arbeitsplan wird innerhalb der ersten Tage nach Ankunft in Spanien mit der Familie abgesprochen. An den Wochenenden haben Sie generell frei.

Ja! Da Sie nur 15 Stunden pro Woche in Ihrer Gastfamilie als Language Assistant tätig sein werden, haben Sie genügend freie Zeit, um einen Sprachkurs zu besuchen. Auf Anfrage erhalten Sie vom Partnerbüro vor Ort Tipps, an welche Sprachschule Sie sich wenden können.

Hier kommt es auf das jeweilige Programm an und auch für welches Land Sie sich entschieden haben:

Kanada:
Ja, für das Work and Travel Programm absolvieren Sie einen Gelegenheitsjob. Der Durchschnittsverdienst für Gelegenheitsjobs liegt in Kanada bei etwa 10,- CAD pro Stunde. Ihr Verdienst wird mit etwa 17 Prozent anteilig versteuert.

Für Ihre geleistete Arbeit von 25 bis 35 Stunden pro Woche beim Farmstay Aufenthalt erhalten Sie im Gegenzug freie Unterkunft und Verpflegung. Mit dem Touristenvisum ist es nicht erlaubt, gegen Entgelt zu arbeiten.

Australien:
Ja, für das Work and Travel Programm absolvieren Sie einen Gelegenheitsjob. Der Durchschnittsverdienst für Gelegenheitsjobs liegt in Australien bei etwa 10,- bis 15,- AUD pro Stunde. Ihr Verdienst wird mit etwa 25 Prozent anteilig versteuert.

Für Ihre geleistete Arbeit von 25 bis 35 Stunden pro Woche beim Farmstay Aufenthalt erhalten Sie im Gegenzug freie Unterkunft und Verpflegung.

Neuseeland:
Ja, für das Work and Travel Programm absolvieren Sie einen Gelegenheitsjob. Der Durchschnittsverdienst für Gelegenheitsjobs liegt in Neuseeland bei etwa 10,- bis 15,- NZD pro Stunde. Ihr Verdienst wird mit etwa 20 Prozent anteilig versteuert.

Für Ihre geleistete Arbeit von 25 bis 35 Stunden pro Woche beim Farmstay Aufenthalt erhalten Sie im Gegenzug freie Unterkunft und Verpflegung.

England
Ja, Sie verdienen mindestens den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn, der sich nach dem Alter orientiert.


Irland:

Ja! Der Verdienst ist vom jeweiligen Arbeitgeber abhängig. Der gesetzlich vorgeschriebene Mindestlohn beträgt 8,65 Euro pro Stunde. Viele Arbeitgeber zahlen nach guter Eignung des Bewerbers später auch mehr. Mit Ihrem Gehalt können Sie Unterkunft und Verpflegung finanzieren.


Frankreich:
Ja, als Work and Travel'ler erhalten Sie den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn. Generell ist die Bezahlung von Ihren Fähigkeiten und Sprachkenntnissen abhängig, und variiert von Arbeitgeber zu Arbeitgeber.

Spanien:
Ja, wenn Sie mit dem Work and Travel Programm unterwegs sind. Sie erhalten den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn, den spanische Arbeitgeber für entsprechende Jobs zahlen müssen. Generell ist die Bezahlung von Ihrer Arbeitszeit, Ihren Fähigkeiten und Sprachkenntnissen abhängig und variiert von Arbeitgeber zu Arbeitgeber.

Als Language Assistant erhalten Sie lediglich freie Kost und Logis der spanischen Gastfamilien. 

Hier kommt es auf das jeweilige Programm an und auch für welches Land Sie sich entschieden haben:

Kanada:
Bei einem Work and Travel Aufenthalt ist die Unterkunft im Hostel (Mehrbettzimmer mit Frühstück) für die ersten 3 Nächte bereits im Preis enthalten. Danach richtet sich die Art der Unterbringung ganz nach Ihren Plänen, Ihrem Job und finanziellen Möglichkeiten. Sie können weiterhin in einem Hostel wohnen oder sich mit anderen Teilnehmern eine gemeinsame Wohnung suchen. Mit Ihrer YHA – Mitgliedschaft erhalten Sie vergünstigte Konditionen auf Hostel-Übernachtungen. Einige Arbeitgeber stellen ihren Mitarbeitern Angestellten-Unterkünften zur Verfügung (in Resortgebieten, z.B. Whistler oder Banff).

Bei einem Farmstay Aufenthalt sind die ersten drei Übernachtugen nach Ihrer Ankunft in Vancouver in einem Hostel (inkl. Frühstück) bereits im Programmpreis enthalten. Danach erfolgt die Unterbringung (inkl. Vollverpflegung) direkt auf der Farm oder Ranch. In der Regel steht Ihnen hier ein eigenes, zweckmäßig eingerichtetes Zimmer zur Verfügung.

Australien:
Bei einem Work and Travel Aufenthalt buchen wir die ersten 3 Übernachtungen in Australien bereits im Vorfeld Ihrer Reise fest für Sie. Diese sind im Programmpreis enthalten. Danach können Sie frei entscheiden, ob Sie Ihren Aufenthalt im Hostel verlängern oder weiterreisen. Hostels gibt es in ganz Australien und mit it Ihrer YHA – Mitgliedschaft erhalten Sie vergünstigte Konditionen.

Bei einem Farmstay Aufenthalt sind die ersten zwei Übernachtungen in einem Hostel (inkl. Frühstück) nach Ihrer Ankunft in Perth, Melbourne, Sydney, Cairns oder Brisbane bereits im Programmpreis enthalten. Danach erfolgt die Unterbringung (inkl. Vollverpflegung) direkt auf der Farm. In der Regel steht Ihnen hier ein eigenes, zweckmäßig eingerichtetes Zimmer zur Verfügung.

Neuseeland:
Bei einem Work and Travel Aufenthalt ist die Unterkunft im Hostel (Mehrbettzimmer mit Frühstück) für die ersten 3 Nächte bereits im Preis enthalten. Danach können Sie frei entscheiden, ob Sie Ihren Aufenthalt im Hostel verlängern oder weiterreisen. Hostels sind in Neuseeland weit verbreitet. Mit Ihrer YHA – Mitgliedschaft erhalten Sie vergünstigte Konditionen.

Bei einem Farmstay Aufenthalt sind die ersten zwei Übernachtungen in einem Hostel (inkl. Frühstück) nach Ihrer Ankunft in Auckland bereits im Programmpreis enthalten. Danach erfolgt die Unterbringung (inkl. Vollverpflegung) direkt auf der Farm. In der Regel steht Ihnen hier ein eigenes, zweckmäßig eingerichtetes Zimmer zur Verfügung.

Irland:
Die Unterbringung erfolgt in Youth Hostels. Für die ersten 2 Wochen nach Ankunft reservieren wir die Unterkunft in einem Youth Hostel für Sie. Dabei ist die erste Woche der Unterbringung bereits im Programmpreis inbegriffen! Einige Arbeitgeber, vorrangig Hotelbetriebe, stellen auch ein Zimmer zur Verfügung. Viele Programmteilnehmer schließen schnell Freundschaften und ziehen in Wohngemeinschaften.

Spanien:
Während des Sprachkurses (Option 2-4) sind Sie je nach Wunsch in einer Gastfamilie, Wohngemeinschaft oder im Student Village untergebracht. Die Kosten dafür sind bereits im Programmpreis inbegriffen.

Für Unterkunft und Verpflegung während des Arbeitsverhältnisses sind Sie selbst verantwortlich, erhalten aber auf Anfrage Unterstützung und zahlreiche Tipps von den Kollegen vor Ort.

Manche Unternehmen (vorrangig Hotels) stellen ihren Mitarbeitern Unterkunft und Verpflegung und behalten die anfallenden Kosten dafür direkt vom Lohn ein.

Frankreich:
Die Unterbringung ist generell nicht im Programmpreis enthalten. Auf Wunsch können Sie sich für die Buchung des Housing Service entscheiden: Gegen einen Aufpreis von 140,- Euro vermittelt Ihnen die Partnerorganisation eine Unterkunft für Ihren gesamten Work and Travel Aufenthalt. Dabei werden Sie beispielsweise in einer Gastfamilie oder Residenz (Wohnheim) in Mehrbettzimmern untergebracht. Generell sollten Sie mit Unterkunftskosten zwischen 450,- und 600,- Euro pro Monat rechnen, je nachdem in welcher Region Sie leben.

England:
Auf Wunsch buchen wir gern für Sie eine Unterkunft für die ersten ein bis zwei Wochen. Zu Beginn des Aufenthaltes wohnen viele Programmteilnehmer in Youth Hotels (Jugendherbergen). Die Kosten liegen zwischen 85,- und 140,- GBP pro Woche. Einige Unternehmen, vorrangig Hotelbetriebe, stellen ihren Mitarbeitern eine Unterkunft zur Verfügung und verrechnen die anfallenden Kosten mit dem Lohn.

Ja! Wir haben in jedem Land, in dem wir das Work & Travel Programm anbieten, Partnerorganisationen vor Ort, an die Sie sich wenden können. Die Mitarbeiter haben immer ein offenes Ohr für Sie und sind Rund um die Uhr für Sie da. Wenn auf Reisen können Sie sich telefonisch oder via E-Mail an die Mitarbeiter des Büros wenden. Auch im Notfall steht Ihnen eine 24-Stunden-Notrufnummer zur Verfügung. Die Kontaktdaten der Kollegen vor Ort erhalten Sie rechtzeitig vor Ihrer Ausreise von uns. Sollten Probleme mit dem Arbeitgeber durch Gespräche nicht beigelegt werden können, besteht die Möglichkeit auf eine zweite Vermittlung.

Sie müssen für Ihren Auslandsaufenthalt ausreichend kranken-, unfall- und haftpflichtversichert sein. Wir schicken Ihnen gern ein günstiges Angebot zu.

Für Kanada sind keine bestimmten Impfungen vorgeschrieben. Wir raten Ihnen jedoch, alle wichtigen Impfungen auffrischen zu lassen, die Sie auch so benötigen würden. Kontaktieren Sie hierfür am besten Ihren Hausarzt.Außerdem empfehlen wir Ihnen, eine Reiseapotheke von Deutschland mitzunehmen.

Falls Sie vorhaben, vor Ort ein Auto zu mieten oder zu kaufen, sollten Sie sich unbedingt einen internationalen Führerschein besorgen. Diesen erhalten Sie bei Ihrer Führerscheinstelle in Deutschland.

Wir empfehlen Ihnen, etwas Geld vor Ihrer Ausreise anzusparen. Bedenken Sie, dass Sie in den ersten Wochen ein paar Ersparnisse benötigen werden, da Sie ggf. nicht unmittelbar nach Ihrer Anreise mit dem Jobben beginnen. Bedenken Sie, dass die Einarbeitungszeit von 1-4 Wochen teilweise unvergütet ist und auch in der Regel das erste Gehalt erst nach 4 Wochen ausgezahlt wird. 

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie in England Steuern zahlen müssen (ca. 20% Ihres Einkommens). Die gezahlten Steuern können Sie jedoch am Ende Ihres Aufenthaltes teilweise zurückerstattet bekommen.

Ja, geben Sie einfach bei Ihrer Bewerbung den Namen Ihrer Freundin / Ihres Freundes an oder schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zusammen an uns. Sie können dann gern gemeinsam reisen. Auch zusammen wohnen ist möglich.

Bitte beachten Sie jedoch, dass wir eine Ausreise zur gleichen Zeit und eine gemeinsame Platzierung bzw. in unmittelbarer Nähe nicht garantieren können.

Natürlich. Die Partnerbüros vor Ort dienen als erste Anlaufstelle für alle Teilnehmer. Da Sie gleich zu Beginn Ihres Aufenthaltes an den Workshops teilnehmen und die Einrichtungen und Angebote des Büros (Internet, Touren, Partys etc.) jederzeit nutzen können, kommen Sie schnell mit Gleichgesinnten in Kontakt und können so schnell neue Freundschaften schließen.

Hier kommt es auf das jeweilige Programm an und auch für welches Land Sie sich entschieden haben:

Kanada, Australien, Neuseeland:
Nein, das Work and Travel- und Farmstay Programm ist an ein jeweiliges Visum geknüpft. Somit verlässt man nach Programmende das Land.

England, Irland, Spanien:
Als EU-Staatsbürger können Sie sich in einem EU-Staat Ihrer Wahl unbegrenzt aufhalten.

War Ihre Frage nicht dabei?

Dann kontaktiere Sie uns gerne hier für Ihre Frage.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren Social Media Beiträgen.