Sprachkurs Spanisch: In Europa oder Amerika?

Spanisch ist eine der meistgesprochenen Sprachen der Welt. Bei einem Sprachkurs Spanisch zu lernen, ist allein daher eine Empfehlung wert. Der größte Teil der Spanisch sprechenden Bevölkerung lebt in Lateinamerika. Allein in Mexiko sind es über 110 Mio. Menschen. Was manch einer nicht weiß: Es gibt heute in den USA mehr spanische Muttersprachler als in Spanien selbst. Dies ist natürlich schlussendlich eine Folge der Eroberung des südamerikanischen Kontinents durch die spanischen Konquistadoren ab dem 15. Jahrhundert. 

Wer einen Sprachkurs Spanisch bucht, hat die Auswahl zwischen äußerst attraktiven Reisezielen. Spanien selbst ist immer noch das beliebteste Urlaubsland der Deutschen. Wer aber eine Fernreise im Visier hat, der ist auch auf Kuba, in Mexiko oder Costa Rica bei einem Sprachkurs Spanisch goldrichtig aufgehoben und bucht karibisches Flair gleich mit dazu.

Sprachkurs Spanisch: Lebensfreude pur genießen

Wer an einem Sprachkurs Spanisch in Übersee teilnimmt, wird zusätzlich zum klassischen Spanisch mit dem jeweiligen Landesdialekt vertraut gemacht. Nicht nur die Aussprache unterscheidet sich von der auf der Iberischen Halbinsel. Es sind auch zahlreiche Ausdrücke indigener Sprachen ins landestypische Spanisch mit eingeflossen, vor allem Begriffe aus dem landwirtschaftlichen und geografischen Bereich. 

Wohin die Reise auch geht, jeder Sprachkurs Spanisch-Teilnehmer darf sich neben einem international anerkannten Zertifikat nach Beendigung des Kurses auf ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm freuen. Ob indianische Kultstätten, traumhafte Sandstrände, unberührte Berglandschaften oder mittelalterliche Festungsanlagen, für jeden ist etwas dabei. Und: Was der spanischsprachige Teil der Weltbevölkerung gemeinsam hat, ist eine unbeschreibliche Lebensfreude und ein unübertroffenes Temperament. 

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Sprachkurs Spanisch

Weitere interessante Links zum Thema:
Sprachkurs Spanien