Antibes

Schülersprachreise nach Frankreich: Antibes

Kursort

Für junge Leute von 13-18 Jahren.
Kursarten: Standardkurs, Intensivkurs

Schon Picasso verliebte sich in diesen Ort. Malerisch liegen Antibes und Juan-les-Pins auf einer Halbinsel in Süd-Frankreich, mitten im Herzen der Côte d’Azur. Die jugendliche Atmosphäre hat diese Orte zum begehrten Ziel für Schülersprachreisen gemacht. Schmale Gassen, kleine Geschäfte im Zentrum und gepflegte Strände, blaues Meer, buntes Treiben - das ist der moderne Badeort Antibes.

Jeder Französisch-Schüler findet hier das richtige Freizeitprogramm: im Café sitzen, an der Promenade entlang spazieren, Sonnenbaden gehören genauso dazu wie Volleyball am Strand, Kajakfahren und Badmintonspielen. Selbstverständlich besucht der Sprachkurs in Antibes auch das Musée Picasso und im Napoleon Museum lernen wir etwas über die französische Geschichte.

Betreuung

Während des gesamten Frankreich-Aufenthaltes werden die Schüler von einem deutschsprachigen Kursleiter betreut. Er nimmt am täglichen Freizeitprogramm teil, begleitet die Ausflüge und steht den Teilnehmern jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Gastfamilie

Wie bei unseren anderen Programmen, wohnen auch die Schüler in Frankreich bei sorgfältig ausgewählten Gastfamilien. Frühstück und Abendessen erhältst du bei der Familie; zum Mittagessen gibt es ein Lunchpaket. Zur Schule fährst du mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Unterricht

Täglich 3 Unterrichtseinheiten beim Standarkurs, 5 Unterrichtseinheiten beim Intensivkurs. Eine Unterrichtseinheit dauert in Antibes 50 Minuten. Beim Standardkurs bestehen die Klassen aus maximal 14 Schülern, beim Intensivkurs aus maximal 12 Schülern. Voraussetzung für die Kursteilnahme: Mindestens 2 Jahre Französisch-Unterricht.

Freizeit

Auf alle Teilnehmer, die für Ihre Schülersprachreisen Antibes auswählen, wartet ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm. Die beliebten Sandstrände der Côte d’Azur sind der ideale Tummelplatz für Sonnenhungrige und Wassersportfans. Ausflüge zu attraktiven Zielen rund um Antibes und der Besuch bekannter Museen stehen in Frankreich auf dem Freizeitplan. Der Kursleiter erstellt das Programm in Abstimmung mit den Teilnehmern unserer Schülersprachreisen. Einheimische Lehrer werden ebenfalls in die Durchführung des Programms einbezogen. So ergeben sich auch während der Freizeit immer wieder Möglichkeiten, Französisch zu sprechen.

Pro Woche unternehmen die Teilnehmer außerdem einen Ganztags- und einen Halbtagsausflug. Gemeinsam geht es z.B. nach Monaco, Cannes oder Nizza.

Reise

Zielflughafen ist Nizza. Der Flug ist nicht begleitet. Bei deiner Ankunft wirst du von Mitarbeitern der Schule in Empfang genommen und zu deiner Gastfamilie gebracht.