High School Aufenthalte in Neuseeland

Freie Schulwahl – High School in Neuseeland

In unserem High School Programm in Neuseeland arbeiten wir mit über 90 Schulen auf der Nord- und Südinsel zusammen. Du möchtest eine Schule in der Stadt, am Meer oder in den Bergen besuchen, eine Schule, die deinen persönlichen Interessen und Vorstellungen entspricht, die bestimmte Fächer anbietet oder eine reine Mädchen- oder Jungenschule? Um dir einen Eindruck zu vermitteln, wie vielfältig das Angebot neuseeländischer Schulen ist, haben wir dir eine kleine Auswahl von High Schools in unterschiedlichen Regionen zusammengestellt. Mit einem der modernsten Schulsysteme der Welt bieten dir alle Schulen ein hohes Unterrichtsniveau und eine persönliche Betreuung.

Deine Wunschschule ist noch nicht dabei? Gerne schicken wir dir auf Anfrage weitere Schulprofile zu und beraten dich ganz individuell.

Die High Schools in Neuseeland

Viel stärker als bei uns ist für neuseeländische Jugendliche die Schule das Zentrum des täglichen Lebens. Der Unterricht endet um ca. 15:00 Uhr, und erst dann beginnt die Freizeit mit Sportkursen und zahlreichen anderen Aktivitäten. Eine ganz wichtige Rolle spielen die Sportmannschaften, die die sportliche Ehre der Schule verteidigen. Die Lage der Schulen (Stadt, Meer) bestimmt das Freizeitangebot. Jede High School hat ihr besonderes Profil.

Schulbeginn und Aufenthalt

Das neuseeländische Schuljahr dauert von ca. Ende Januar bis Mitte Dezember und ist in vier so genannte Terms eingeteilt. Ein Term umfasst ca. drei Monate.

Term 1: Ende Januar – Mitte April
Term 2: Ende April – Anfang Juli
Term 3: Mitte Juli – Ende September
Term 4: Anfang Oktober – Mitte Dezember

Zwischen den Terms haben die Schüler jeweils zwei Wochen Ferien und von Dezember bis Januar sind die großen Ferien (ca. 7 Wochen).

Ein Einstieg ins neuseeländische Schuljahr ist zu jedem Term und für eine Dauer von einem bis zu vier Terms möglich. Bei einem Aufenthalt von Juli bis September kannst du den Aufenthalt mit deinen Sommerferien kombinieren und verpasst damit zu Hause weniger Schulzeit. Wenn du den Beginn des 11. Schuljahres an deiner Heimatschule nicht versäumen möchtest, empfehlen wir einen Aufenthalt ab Ende Januar. Denn das ist nicht nur mitten im neuseeländischen Sommer sondern auch der Schuljahresbeginn für deine Mitschüler in Neuseeland. Für Wintersportfans bietet sich auch ein Aufenthalt ab April an, da dann der neuseeländische Winter beginnt.

High School - Kurzaufenthalte 4 oder 6 Wochen

Individuelle Aufenthalte von 4 oder 6 Wochen sind während des gesamten Jahres an ausgewählten Schulen auf der Nord- und Südinsel möglich. 

Betreuung der Gastschüler

Jede Schule hat mindestens einen so genannten Overseas Student Coordinator. Dieser Lehrer kümmert sich ausschließlich um die Schüler und ist zum Beispiel bei der Gestaltung des Stundenplans behilflich und steht auch sonst mit Rat und Tat zur Seite. 

Deutschsprachige Betreuung

Seit mehr als 15 Jahren arbeiten wir in Neuseeland mit einer sehr kompetenten und erfahrenen Partnerorganisation zusammen, die sich um alle Belange unserer Teilnehmer kümmert. Allen unseren Schülern in ganz Neuseeland stehen deutschsprachige Betreuer zur Seite, deren Büros in Auckland und Wellington liegen und die du rund um die Uhr erreichen kannst und die in ständigem Kontakt mit dir stehen. Jede Schule hat außerdem einen – Englisch sprechenden - International Student Coordinator, der sich um die Stundenplangestaltung und allgemeine Organisationsfragen kümmert und bei Problemen weiterhilft.

Das neuseeländische Schulsystem

Das neuseeländische Schulsystem weist einige Unterschiede zu unserem auf. Bis zur 10. Klasse folgen die Schüler, meist im Klassenverband, einem relativ festen Stundenlan mit Pflichtfächern und einigen Wahlmöglichkeiten. Ab der 11. Klasse bis zur 13. Klasse kannst du aus einem breitem Fächerangebot ca. fünf bis sechs Fächer wählen. Neben Schulfächern, die du auch von deiner Heimatschule kennst, gibt es in Neuseeland die Möglichkeit auch Fächer wie z.B. Touristik, Grafik- oder Modedesign, Meeresbiologie, Outdoor Education, Boating, Fotografie oder Kochen zu belegen. In Neuseeland wirst du entsprechend deines Alters und deiner fachlichen Vorkenntnisse in eine Jahrgangsstufe eingeteilt und trägst an den meisten Schulen eine Schuluniform (einige Schulen machen dabei in der Jahrgangsstufe 13 eine Ausnahme).

Was gibt es sonst noch für Unterschiede zum Schulsystem in Deutschland

Neuseeländische Schulen sind Ganztagsschulen (Mo.–Fr. 9:00 bis 15:00 Uhr). Die staatlichen High Schools sind vergleichbar mit europäischen Privatschulen ausgestattet. Es werden Interessen und Hobbys der Schüler deutlich mehr gefördert als man das gewohnt ist. Somit berichten Austauschschüler, dass der Unterricht viel mehr Spaß macht als zu Hause.

Einwöchiges Orientierungsseminar

Für alle Schüler findet ein einwöchiges Orientierungsseminar in Wellington oder Auckland statt, das im Programmpreis enthalten ist. Der tägliche Unterricht dauert von 9:00 bis 15:00 Uhr, mit einer Stunde Mittagspause. Das Seminar ist speziell darauf ausgerichtet, neben der Sprachschulung das Leben auf einer High School, die Fachausdrücke der einzelnen Fächer sowie die neuseeländische Kultur nahe zu bringen. Die Schüler wohnen für die Dauer des Orientierungsseminars bei Gastfamilien.