Schüleraustausch Italien

Schüleraustausch Italien: Sonnenschein, Strand und Meer

Wer sich für einen Schüleraustausch in Italien entscheidet, kann mehr als nur das Lieblingsurlaubsland vieler Europäer entdecken. Die meisten Europäer verbinden mit Italien viel Sonnenschein, Kunst und die Leichtigkeit des Lebens. Mit einem reichen kulturellen und landschaftlichen Schatz kann man beim Schüleraustausch in Italien mehr als 7.000 km schönste Mittelmeerküste, atemberaubende Alpenlandschaft und aufregende Städte erleben. Das italienische Mosaik aus Landschaften reicht von schneebedeckten Gebirgsketten im Norden Italiens über Weinberge und Seen bis hin zur sonnigen Spitze im Süden des Landes. Wer an einem Schüleraustausch in Italien teilnimmt, hat die Möglichkeit, dieses geographisch abwechslungsreiche Land kennen zu lernen, im Norden Italiens Ski und Snowboard zu fahren, im Süden die schönen Strände der italienischen Adria zu entdecken und die vielseitige italienische Küche zu erleben. In der Hauptstadt des stiefelförmigen Landes, Rom, kann man sich auf die Spuren des alten römischen Reiches begeben und eine der zahlreichen Schauplätze besuchen, an denen italienische Geschichte geschrieben wurde. Bereits in der Antike war Italien, als Mittelpunkt des römischen Reiches, ein wichtiges kulturelles Zentrum Europas.

Schüleraustausch Italien: Das Land der Museen, Kirchen und beeindruckenden Kunstwerke

Der schiefe Turm von Pisa, die Ruinenstadt Pompeji, das Kolosseum von Rom, die Prachtbauten in Florenz und Venedig: Kein anderes Land bietet beim Schüleraustausch in Italien ein vielfältigeres Kulturprogramm als Italien. Mehr als 40 italienische Orte zählen zum Weltkulturerbe der UNESCO. Damit steht Italien an der Spitze der 138 Nationen, die in diesem Verzeichnis vertreten sind. Dennoch zählen nicht nur italienische Städte wie Rom, Siena, Verona oder Neapel zum Weltkulturerbe. In den neunziger Jahren wurden auch die Amafiküste, die Cinque de Terre und die Äolischen Inseln aufgrund des Wertes der landschaftlichen Schönheit aufgenommen. Viele berühmte Künstler sind italienischer Herkunft. So zum Beispiel Leonardo da Vinci, dessen Werk, die „Mona Lisa“, wohl jeder kennt und sich jeder fragt, was es mit ihrem geheimnisvollen Lächeln auf sich hat. Zu dem kulturellen Schatz, der bei einem Schüleraustausch in Italien geboten wird, kommt die berühmte Lebensfreude der Italiener. Egal, ob im Süden oder im Norden des Landes, alle Italiener verbindet die Lust am Leben und die Herzlichkeit, mit der Gäste in Italien aufgenommen werden.