High School in Italien

Schule

Schulsystem einer High School in Italien

In Italien ist das Schulsystem landesweit einheitlich und untergliedert sich in drei unterschiedliche Stufen. Die ersten acht Schuljahre besuchen alle Schüler den gleichen Schultyp, die so genannte Scuola Primaria und anschließend die Mittelschule (Scuola Media). Nach Abschluss der Mittelschule können die Schüler zwischen Gymnasien verschiedener Fachrichtungen, den Liceos, wählen. Beim Liceo Classico ist die Ausrichtung sprachlich-humanistisch, beim Liceo Scientifico mathematisch-naturwissenschaftlich und beim Liceo Linguistico stehen die modernen Fremdsprachen im Mittelpunkt. Trotz der Spezialisierungen der einzelnen Liceos nimmt die Allgemeinbildung eine wichtige Komponente in der Schulbildung ein.

Unterrichtet wird in den meisten Regionen Italiens am Vormittag und von Montag bis Samstag. Dafür bleibt am Nachmittag ausreichend Zeit sich Hobbys und Freunden zu widmen. Nach der Schule geht es zum Mittagessen nach Hause und man trifft sich mit Freunden an den örtlichen Piazzas. An manchen Schulen gibt es die Möglichkeit, an extracurricularen Aktivitäten teilzunehmen, zum Beispiel in unterschiedlichen Sportgruppen.

Fächerangebot einer High School in Italien

In Italien gibt es drei unterschiedliche Ausrichtungen der Gymnasien: sprachlich-humanistisch, naturwissenschaftlich-mathematisch oder neusprachlich. Neben Griechisch und Latein werden an den fremdsprachlich-orientierten Gymnasien auch zum Beispiel Französisch, Spanisch oder Deutsch unterrichtet. Auch an naturwissenschaftlich-mathematischen Gymnasien kommen diese Fächer nicht zu kurz, denn die Mehrheit der Fächer, wie zum Beispiel eine Fremdsprache, ist für alle Schüler obligatorisch. An italienischen High Schools gibt es nur wenige Wahlfächer.

Notensystem

Das Notensystem an einer High School in Italien umfasst die Noten von 0 bis 10, wobei 10 die beste und 0 die schlechteste Note ist. Wie auch in Deutschland gibt es in Italien zusätzlich für jede Note ein Plus und ein Minus.

Sprachkenntnisse

Es ist nicht notwendig, bereits über sehr gute Italienisch-Kenntnisse zu verfügen, denn zu Beginn des Aufenthalts in Italien kommt man auch ganz gut mit Englisch zurecht. Nach einigen Wochen spricht und versteht man die Sprache ganz von allein, denn gleich von Anfang an ist man von der italienischen Sprache umgeben.

Sport und Freizeit

Das Leben in Italien spielt sich aufgrund des Klimas und den Gegebenheiten in den italienischen Ortschaften meist draußen ab. Man trifft sich mit Freunden oder geht der Lieblingssportart der Italiener, dem Fußball, nach. In den Alpen und anderen italienischen Gebirgsregionen bieten sich natürlich Sportarten wie Klettern, Wandern, Skifahren oder Snowboarden an. In den Küstenregionen laden die endlosen Strände zu einer Vielzahl an Aktivitäten zu Land und im Wasser ein.

High School Italien Sprach- und Orientierungsseminar

Für alle, die an einem Schüleraustausch von 5 oder 10 Monaten mit Abreise im September in Italien teilnehmen, findet zu Beginn ein 6-tägiges Orientierungsseminar statt, an dem auch Jugendliche aus zahlreichen anderen Ländern teilnehmen. In verschiedenen Workshops erhält man interessante Informationen über Italien und erfährt viel über das italienische Schulsystem. Zentraler Aspekt des Sprach- und Orientierungsseminars ist die Vermittlung wertvoller Tipps zum Umgang mit kulturellen Unterschieden und ein intensives Sprachtraining. Nach Beendigung des Orientierungsseminars reisen die Teilnehmer weiter an ihren Zielort, wo sie von ihren Gastfamilien in Empfang genommen werden und die einmalige Chance bekommen, im Rahmen des High School Aufenthalts Italien und dessen Gastfreundlichkeit kennen zu lernen.

Fächer

Fächerangebot (Auswahl)

Sprachen:

  • Italienisch
  • Englisch
  • Französisch
  • Spanisch
  • Griechisch
  • Latein

Mathematik und Naturwissenschaften:

  • Mathematik
  • Biologie
  • Chemie
  • Physik

Geistes- und Sozialwissenschaften:

  • Geschichte
  • Geographie
  • Soziologie
  • Politik

Gesundheit:

  • Sportwissenschaften
  • Gesundheitswissenschaften

Technik und Informatik:

  • Informatik

Bildende Künste:

  • Malen
  • Kunstgeschichte
  • Design
  • Musik

Unterkunft

Unterkunft und Betreuung

Das Familienleben genießt in Italien einen hohen Stellenwert. Gemeinsame Aktivitäten sind der Familie sehr wichtig. Am Abend findet sich meist die ganze Familie zum Essen zusammen, um gemeinsam den Tag abzuschließen. Die Italiener sind ein sehr gastfreundliches Volk, daher wird man dich herzlich als neues Familienmitglied aufnehmen. Für sie ist es genauso wichtig, ihre eigene Kultur mit dem neuen Familienmitglied zu teilen als auch die fremde Kultur kennen zu lernen. Daher sollte es nicht nur Ziel sein, die italienischen Lebensgewohnheiten und Traditionen zu erleben, sondern auch die eigenen zu teilen. 

Infos

Infos auf einen Blick

Aufenthaltsdauer:

3 Monate, Schulhalbjahr oder Schuljahr

Spätester Bewerbungstermin:

5 Monate vor Abreise 

Land/Region:

Italien / Landesweit