Die Gastfamilie - Ein Zuhause, fast wie zu Hause...

Eine gute Tradition

In allen Ländern unseres High School Programms hat die Aufnahme von Gastschülern eine gute und lange Tradition. Wenn sich eine Familie bei unserer Partnerorganisation bewirbt, weiß sie deshalb in der Regel schon recht genau, was wir von ihr als Gastfamilie erwarten.

Individuelle Auswahl

Jede interessierte Gastfamilie wird von Mitarbeitern der Partnerorganisation besucht. Dabei wird der Ablauf des High School Programms in der Familie erläutert. Es werden Referenzen eingeholt und erst danach entscheidet sich, ob sie als Gastfamilie in das High School Programm aufgenommen wird.

Die Gastfamilie – dein Elternhaus auf Zeit

Ob ein Kind oder mehrere, vielleicht kinderlos oder allein erziehend, ein oder zwei Verdiener: Die typische Gastfamilie gibt es nicht. Die Mehrzahl der Familien lebt nicht in den Metropolen, sondern in mittelgroßen Städten und ländlichen Gebieten. In Regionen, wo noch die traditionelle Gastfreundschaft zu Hause ist. Es wird keine Familie wie aus den Fernsehserien sein, aber eine Gastfamilie, in der du fast wie eine Tochter oder ein Sohn aufgenommen wirst.

Jeder braucht in seiner neuen Gastfamilie etwas Eingewöhnungszeit. Mit ein wenig Geduld und Toleranz fühlst du dich jedoch bald zu Hause. Bei dem gemeinsamen Tagesablauf, den Mahlzeiten und Unternehmungen entstehen schnell Bindungen und Freundschaften, die meist ein ganzes Leben halten. Einen Großteil des Tages verbringst du in der High School, wobei die Freizeit oft mit den neuen Schulfreunden verbracht wird.

Ein Aufwand, der sich lohnt

Um herauszufinden, welche Gastfamilie am besten zu dir passt, studieren unsere örtlichen Ansprechpartner bei ihrem Besuch der Familie gemeinsam die Unterlagen der verschiedenen Schüler. Erst danach entscheidet sich die Familie für einen bestimmten Schüler. Oft nimmt sich die Gastfamilie viel Zeit, bevor sie sich entscheidet. Deshalb ist selbst bei früher Anmeldung nicht immer absehbar, wann genau die Platzierung erfolgt. Dieses Verfahren ist aufwändig und kann längere Zeit in Anspruch nehmen.

Warum stellt sich eine Familie als Gastfamilie zur Verfügung?

Dafür gibt es die verschiedensten Gründe: Sie hat vielleicht eigene Kinder, die sich selbst für ein Austauschprogramm interessieren. Oder die Vorfahren stammen aus Europa und man will so wieder Kontakte knüpfen. Vielleicht haben auch gerade die eigenen Kinder das Haus verlassen.

Eines aber ist wichtig zu wissen: Die Gastfamilie ist keine Pension oder Hotel mit festgelegten Serviceleistungen. Doch du wirst herzlich und freundlich während deiner High School Zeit aufgenommen und in die Gastfamilie integriert. Es versteht sich daher von selbst, dass man sich seinem neuen Zuhause auf Zeit anpasst.

Familienwechsel

Es kann immer einmal vorkommen, dass es im Familienleben zu Differenzen kommt. Hier hilft der örtliche Ansprechpartner mit einem klärenden Gespräch. Manchmal kann die Lösung auch ein Wechsel der Gastfamilie sein, der nach Einverständnis aller Beteiligten durchgeführt wird. Das muss nicht unbedingt bedeuten, dass auch die High School gewechselt wird.