Devon

An der Südküste von England, kurz bevor man das berühmte Cornwall erreicht, liegt die idyllische Grafschaft Devon, ein echtes Juwel. Bekannt ist Devon vor allem wegen seiner malerischen Hügel, pittoresken Fischerdörfer und der Nationalparks Dartmoor und Exmoor. Das Land erscheint hier älter, wilder und ursprünglicher als im Osten und zwischen den berühmten Tors von Dartmoor – bizarr geformten Granitformationen, von denen es heißt, der Teufel habe hier seine Hand im Spiel gehabt – der normannischen Kathedrale in Exeter und den vielen verborgenen prähistorischen Schönheiten von Devon findest du im mystischen England all deine Wünsche erfüllt.

Viele Attraktionen

Als eine der größten Grafschaften Englands hat Devon viel zu bieten, darunter 500 Kilometer Küste mit einigen der schönsten Sandstrände Englands. Sehenswert ist darüber hinaus die Jurassic Coast, die zum UNESCO Weltnaturerbe gehört und beeindruckende Fels- und Küstenformationen aufweist. Die Küste hat sich als Area of Outstanding Natural Beauty einen Namen gemacht, ist aber auch für Geologen von höchsten Interesse, lassen sich doch hier die geologischen Strukturen von Trias, Jura und Kreidezeit ganz genau nachvollziehen. Zwischen die Klippen schmiegen sich malerische Dörfer und Küstenorte, wie Lyme Regis und Sidmouth. Weitere landschaftliche Sehenswürdigkeiten von Devon sind die Insel Lundy, die Kalksteinhöhle Kents Cavern in Torquay und die bereits genannten Nationalparks Dartmoor und Exmoor mit ihren wilden Hochmoor-Ebenen.

Sportmöglichkeiten

Von Radfahren über Fischen,  Golfen und Reiten bis hin zu ausgiebigen Wanderungen gibt es viel zu erleben. Ebenfalls bietet die Grafschaft viele Wassersportarten an: Surfen, Segeln, Seefischerei und so ziemlich alle vorstellbaren Wassersportarten sind hier möglich.

High Schools in Devon

Du hast die Möglichkeit, zwischen folgenden High Schools zu wählen:

  • Torquay Academy
    Lage: Torquay, Südwesten Englands
    ca. 1.000 Schüler, davon ca. 10 deutschsprachige
  • Brixham College
    Lage: Brixham, Südwesten Englands
    ca. 1.050 Schüler, davon ca. 2 deutschsprachige