Mit einer Sprachreise Spanisch lernen

Erzählen Sie Freunden und Bekannten, Sie unternehmen eine Sprachreise, um Kastilisch zu lernen. Wenn diese, trotz der exotischen Beschreibung der Sprachreise nur Spanisch verstehen, sind es Kenner.

Kastilisch – das reinste Spanisch

Die spanische Sprache wird auch als castellano bzw. Kastilisch bezeichnet. Grund dafür ist die Tatsache, dass die spanische Sprache von den Menschen der zentralspanischen Region Kastilien geprägt wurde. In Kastilien wird auch heute das reinste Spanisch gesprochen. Wer mit einer Sprachreise Spanisch erlernen will, der wird genau diese Form der spanischen Sprache vermittelt bekommen. Daneben haben sich in Spanien noch einige andere Sprachen mit unterschiedlichem Vokabular und unterschiedlicher Grammatik entwickelt. Diese Sprachen werden in den zugehörigen Regionen gesprochen

Noch mehr Spanisch

Katalanisch (Catalán) ist die regionale Amtssprache Kataloniens, dem Gebiet im Nordosten Spaniens, auf den Balearen und in Valencia. An den Universitäten Kataloniens wird Katalanisch unterrichtet. Ihre Prüfung können die Studenten in Spanisch (Kastilisch) oder Katalanisch ablegen. 

In Galizien, der nordwestlichen Region Spaniens, sprechen die Einwohner Gallego (Galizisch). Diese Sprache ist dem Portugiesischen sehr ähnlich. Im Wallfahrtsort Santiago de Compostela, der galizischen Hauptstadt, wird Gallego gesprochen. 

Im Norden von Spanien ist die regionale Amtssprache das Baskische oder baskisch Euskera. Die Erhaltung dieser Sprache, die keinerlei Ähnlichkeiten mit anderen Sprachen hat, ist ein wichtiger Aspekt im Bemühen um die baskische Autonomie.

Spanisch – eine der meistgesprochenen Sprachen der Welt

Spanisch ist die Amtssprache in ganz Süd- und Mittelamerika ausgenommen Brasilien. In Puerto Rico, Trinidad und Tobago, den Philippinen, Marokko und auf den Niederländischen Antillen wird Spanisch von einem großen Bevölkerungsteil gesprochen. Die spanische Sprache ist eine der wichtigsten Handelssprachen und gehört überhaupt zu den meistgesprochenen Sprachen weltweit. Deshalb bieten wir Ihnen an, mit einer Sprachreise Spanisch zu lernen. 

Spanisch ist nach Englisch die am meisten erlernte Fremdsprache der Welt. Das offizielle Spanisch wird von der Königlichen Spanischen Akademie für Sprachen überwacht. Die Akademie veröffentlicht regelmäßig Wörterbücher und gibt nach Prüfung durch die Mitglieder jene Wörter bekannt, die neu in die Sprache aufgenommen wurden.

Die Geschichte der spanischen Sprache

Die Invasion der Araber, Westgoten und Römer auf die Iberische Halbinsel beeinflusste die tausendjährige Entwicklung der spanischen Sprache. Französische Pilger auf dem Jakobsweg brachten einige französische Vokabeln ein. Spanische Wörter mit dem Artikel al haben ihren Ursprung im arabischen Sprachraum. Als sich Ende des 15. Jahrhunderts die Königreiche von Kastilien und Aragon zusammenschlossen, wurde el castellano (Kastilisch) zur offiziellen Sprache. Die Reisen der spanischen Eroberer und Entdecker brachten die spanische Sprache über die Weltmeere. Nutzen Sie jetzt die Chance, mit einer Sprachreise Spanisch zu lernen.